Die Wohnung brannte lichterloh. Foto: Huger

Wohn- und Schlafzimmer in der Stauffenbergstraße brennt lichterloh. Keine Verletzten.

Hechingen - Die Hechinger Feuerwehr ist am Mittwochabend in die Stauffenbergstraße zu einem Wohnungsbrand im zweiten Obergeschoss gerufen worden.

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte dort gegen 19 Uhr ein Wohn- und Schlafzimmer lichterloh. Der Bewohner war zum besagten Zeitpunkt nicht in der Wohnung. Allerdings mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung zehn andere Hausbewohner von der Feuerwehr evakuiert werden. Diese war mit einem kompletten Löschzug im Einsatz.

Das DRK betreute die Evakuierten, Verletzte gab es aber nicht. Außerdem waren der Rettungsdienst und die Polizei zur Stelle.

Die Wohnung ist wegen der intensiven Verrußung bis auf weiteres nicht mehr nutzbar. Der 27-jährige Mieter konnte anderweitig untergebracht werden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 10.000 Euro. Die Brandursache ist noch nicht klar. Eine möglicherweise auch fahrlässige Brandstiftung wird seitens der Ermittler nicht ausgeschlossen. Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: