Annette Widmann-Mauz erhielt vom neuen Bundesminister für Gesundheit, Daniel Bahr, ihre Ernennungsurkunde. Foto: Schwarzwälder-Bote

CDU-Abgeordnete erneut zur Staatssekretärin ernannt

Hechingen. Die CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Tübingen-Hechingen, Annette Widmann-Mauz, ist erneut zur Parlamentarischen Staatssekretärin ernannt worden. Sie arbeitet künftig an der Seite des neuen Gesundheitsministers Daniel Bahr.

Der Wechsel an der Spitze des Ministeriums machte die Entlassung und die Neuernennung der Staatssekretärin durch Bundespräsident Wulff und Bundeskanzlerin Merkel erforderlich. Widmann-Mauz hatte den direkt beim Minister angesiedelten Posten bereits unter Bahrs Amtsvorgänger Philipp Rösler seit 2009 inne. Widmann-Mauz sagte, auch im Politikbetrieb sei es eine nicht alltägliche Erfahrung, gleichzeitig seine Entlassungsurkunde und die neue Ernennungsurkunde entgegenzunehmen. Sie habe sehr gerne mit Philipp Rösler zusammengearbeitet. Nach dem Amtseid versprach die Abgeordnete, sich "konstruktiv für eine qualitativ hochwertige, flächendeckende und wohnortnahe medizinische Versorgung für alle Bürger einsetzen". Sie sei zuversichtlich, dass es der christlich-liberalen Koalition gelingen werde, das deutsche Gesundheitswesen "innovationsfreundlich, leistungsgerecht und transparenter zu gestalten".