Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Wärmepumpe in der Turnhalle muss ausgetauscht werden

Von

Hechingen-Boll. Bei der jüngsten Ortschaftsratssitzung in Boll ging es hauptsächlich um den Haushalt für das kommende Jahr.

Das Gremium um Ortsvorsteherin Meta Staudt sieht zwei Projekte als sehr dringend an. Zum einen der Austausch der Wärmepumpe in der Turn- und Festhalle. "Die Heizung fällt teilweise komplett aus", so Staudt. Und zum anderen die Erneuerung der dortigen Spiegel und Lampen, da die Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden kann.

Für den Dorfplatz sollen zwei Sonnensegel angeschafft werden, ein Teil davon wird über Spenden finanziert, ebenso muss ein Wartungsvertrag für die Wasserspiele abgeschlossen werden

Auch der Straßenunterhalt war ein Thema. Bei der letzten Ortsbegehung wurde festgestellt, dass sich zum Teil auf den Gehwegen Setzungen und Risse gebildet haben, hier soll ebenfalls Abhilfe geschaffen werden. Denn solche Stolperstellen seien eine Gefahr für Fußgänger und insbesondere ältere Menschen, betont Staudt.

Auf Maria Zell muss eine Abwasserleitung saniert werden, ebenso muss ein sicherer Aufstieg via Holzleiter zum Glockenturm geschaffen werden. "Natürlich gibt es auch kleinere Reparaturen oder Projekte, doch müssen hier nicht explizit Mittel beantragt werden", sagt Staudt.

Bei der Raichberg-Tour Wegzeiger angebracht

Unter Bekanntgaben wurden aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung zwei Projekte genannt: Der Abbruch eines Hauses in der Dorfmitte, Neubau mit drei Wohnungen und ebenfalls in der Dorfstraße ein Abbruch einer Scheune mit Überdachung sowie ein Wohnhausum- und Anbau mit drei Stellplätzen. "Es ist erfreulich, dass auch innerorts Bauvorhaben verwirklicht und dies sollte auch weiterhin unterstützt werden", betont Staudt.

Bei der Raichberg-Tour wurden durch eine Firma Wegzeiger, sprich große Richtungsschilder, angebracht. Im Anschluss werden in Zusammenarbeit mit dem Albverein die Markierungszeichen, also gelbe Kreise, angebracht. Dies sollte bis Ende Oktober abgeschlossen sein. Die geplante Eröffnung als Wanderauftakt soll dann 2021 erfolgen.

Unter Verschiedenes wurde noch auf den nächsten Sitzungstermin am 21. Oktober verwiesen, hier soll eine Vorstellung von Vodafone über eine Standortsuche eines geeigneten Mobilfunkmasten zur Verbesserung des Funknetzes erfolgen. Diese Sitzung wird vermutlich in der Turn- und Festhalle stattfinden.

Der Ortschaftsrat wird am 10. Oktober in Eigenleistung die Brunnenfigur samt Steinquader auf dem Dorfplatz anbringen. "Eine tolle Idee und ich werde für die für die Verpflegung sorgen", kündigt Staudt an.

Ein Termin für das Aufstellen des Brunnen bei der Turn- und Festhalle ist noch nicht festgelegt, das Vorhaben wird aber vermutlich im November über die Bühne gehen.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.