Die Doppelausstellung "Alles nur Tapete" von Heribert C. Ottersbach, der zu den bedeutenden Malern der Gegenwart zählt, wird am Sonntag, 15. September, im Kunstverein Hechingen und dem Förderverein Villa Eugenia eröffnet. Die Vernissage mit Sektempfang ist um 14 Uhr in der Villa Eugenia und um 15 Uhr im Weißen Häusle. Im Anschluss bewirtet der Förderverein mit Kaffee und Kuchen in der Villa Eugenia. Horst Hengstler unterhält die Besucher mit Musik auf dem Piano. Die Einführung wird der in Schweden lebende Ottersbach im Gespräch mit Clemens Ottnad, Kunsthistoriker und Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden Württemberg, vornehmen. Zur Ausstellung erscheint in Kooperation mit der Galerie Beck & Eggeling, das Buch "Heribert C. Ottersbach – Identität und Gelände" mit einem Text des Kunstkritikers und Zeitautors Wolfgang Ullrich. Am gestrigen Freitag wurden die Bilder aufgehängt. Foto: Renner