In der Hauptversammlung des TSV Stein wurde ausscheidenden Vorstandsmitgliedern gedankt, und es wurden in den Wahlen einige Ämter neu besetzt. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Vereine: Viele Aktivitäten vor Corona-Phase zu verzeichnen

Hechingen-Stein. Der TSV Stein hat sich zur Hauptversammlung im Vereinsheim getroffen. Bei den Wahlen konnte das Amt des Vorsitzenden Verwaltung und AH-Leiters nicht besetzt werden.

Die Versammlung wurde durch den bisherigen Verwaltungsvorsitzenden Andreas Selig geleitet, das Protokoll führte Jürgen Rebstock. 39 stimmberechtigte Mitglieder waren anwesend.

Es wurde über die Themen seit der vergangenen Hauptversammlung berichtet. Sieben Vorstandssitzungen standen an, ein Binokelturnier, vier Altpapiersammlungen, mehrere Arbeitseinsätze, das Herbstfest mit Elfmeterturnier, das Brezelwürfeln zum Jahreswechsel, das Kesselfleischessen im Feuerwehrhaus sowie Ausflüge und auch private Feiern.

Sportheim soll renoviert werden

Mit Pessimismus wird in die Zukunft geblickt. Das Preisbinokelturnier wird wohl entfallen, was mit der Jugendweihnachtsfeier und Brezelwürfeln ist, ist noch unsicher. Auf jeden Fall soll das Sportheim saniert werden.

Nach den einstimmig erfolgten Entlastungen standen die Wahlen auf der Tagesordnung. Vorsitzender Sport ist Stefan Bulach, Schatzmeisterin Corula Bulach, Beisitzer Gymnastik Lisa Denninger, Beisitzer Fußball Alex Ziegler, Jugendleiter Marcel Oesterle und Beisitzer Liegenschaften wurde Felix Sperling.

Jörg Österle (bislang Beisitzer Liegenschaften) und Alexander Behr (bislang AH-Leiter) wurden verabschiedet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: