Na das passt: Ausgerechnet in der Corona-Zeit stellt der Kunstverein seine Jahresausstellung im Hechinger Rathaus unter das Motto "Mobil". Die Vernissage fand im kleinen, hygienekonformen Kreis statt, zu sehen sind die Werke ab sofort samstags und sonntags jeweils von 14 bis 17 Uhr. Trotz des Mottos wird in der Ausstellung wenig Fernweh erzeugt. Ein Bild zeigt Duschende am Meer, ein paar Orte sind abgebildet, die als Ausflugsziele taugen könnten. Aber es gibt Schuhe mit goldenen Sohlen, Flügel aus Papier, ein Kreuz, von dem sich der geschnitzte Christus verabschiedet hat, aber auch Naturformen wie die Bilder von Angelika Kalchert (Hintergrund), die an fließendes Wasser im Bachbett erinnern, oder Skulpturen von Brigitte Stein (Ausschnitt einer Installation vorne), die aus fremden Kulturen in fernen Landen zu stammen scheinen. Ein schönes Seherlebnis im Hechinger Rathaus, gerade zu Corona-Zeiten. In der Ausstellung werden die Hygiene-Regeln streng eingehalten. Sie Werke sind auch während der Rathaus-Öffnungszeiten zu sehen. Foto: Stopper