Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Trösten, wenn die eigenen Worte fehlen

Von
Als Trauerredner im Zollernalbkreis unterwegs: Michael Ziegler. Foto: Mara Sander Foto: Schwarzwälder-Bote

Zollernalbkreis. "Worte können trösten, wo eigene Worte fehlen", sagt Michael Ziegler. Der Trauerredner gestaltet ab diesem Monat freie Trauerfeiern im Zollernalbkreis und angrenzenden Landkreisen.

Nach einem ausführlichen Gespräch mit den nächsten Angehörigen konzipiert er die individuelle Feier für Menschen, die keiner Kirche angehören, ausgetreten sind oder keine kirchlich-konfessionelle Trauerfeier wünschen.

Zusammen mit den Angehörigen sucht er passende Lieder und Texte aus. Die Trauerfeier kann in der Halle auf dem Friedhof, beim Bestatter, im Ruheforst Zollerblick oder auch zu Hause stattfinden. Der Trauerredner trifft sich auf Wunsch auch schon zu Lebzeiten mit Menschen, die eine solche Trauerfeier für sich wünschen, und spricht mit ihnen Ablauf und Inhalte einer späteren Trauerfeier ab.

Nach dem Studium in Freiburg hat Ziegler, Jahrgang 1960, 30 Jahre lang als Religionspädagoge in verschiedenen Kirchengemeinden in der Diözese Rottenburg-Stuttgart gearbeitet, wo er viele Beerdigungen und Trauerfeiern geleitet hat. Einige Jahre war er auch als Notfallseelsorger aktiv und ist Menschen in schwierigen Situationen beigestanden.

Die Begleitung von Menschen in schwierigen Situationen war für ihn sehr prägend, und so hat er sich nun für die freiberufliche Tätigkeit des Trauerredners entscheiden.

Auslöser für die berufliche Veränderung sei gewesen, dass seine Mutter in Hechingen Betreuung benötige und er diese seit Jahresanfang nun übernommen habe, teilt er mit. Daneben habe er in den vergangenen Monaten seine neue Tätigkeit aufgebaut und unter anderem Kontakte zu Bestattern und Hospizgruppen in der Region geknüpft.

Im Sommer vergangenen Jahres hat er ergänzend zu seinen jahrelangen beruflichen Erfahrungen die Ausbildung zum Freien Trauerredner bei der Ersten Trauerrednerakademie in Frankfurt absolviert.

Gebucht werden kann der Trauerredner direkt von den Angehörigen oder über das Bestattungsunternehmen.

Weitere Informationen: trauerredner-zollernalb.de

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.