Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Tausende Zuschauer beim Kinderringumzug

Von
Foto: Kauffmann

Hechingen - Erstmals seit 2003 zieht der Kinderring-Umzug durch Hechingen. "Ich freue mich wahnsinnig", sagt Sascha Götting deshalb. Tausende Zuschauer säumen an diesem Nachmittag die Strecke. 33 Zünfte und Gruppen haben mitgemacht.

Mehr als 50 Kinder der Zünfte des Narrenfreundschaftsrings Zollernalb haben am Ratstisch schon Platz genommen, als Bürgermeister Philipp Hahn seine Begrüßungsansprache hält: "Normalerweise sitzen hier keine Narren", hebt der Schirmherr des Kinderringtreffens an – und der Saal lacht. Hahn führt aus: "Einmal im Monat werden hier wichtige Entscheidungen getroffen." Ja, sind es denn wirklich keine Narren, die sonst am Ratstisch sitzen? An diesem Samstagvormittag schon. Mehr als 50 Kinder von 33 Zünften sind gekommen, um ihre Vereinigungen und die Narrenrufe vorzustellen.

Hahn blickt in die Reihen der Kinder, die von den Süßigkeiten am Ratstisch nehmen: Die Fasnet habe in Hechingen eine "ganz rosige Zukunft", denn an Nachwuchs mangelt es wahrlich nicht. Wie Sascha Götting, Vorsitzender der Zoller-Hexen auf Nachfrage sagt, habe die Zunft gut 80 Mitglieder, die jünger als 18 Jahre sind. Insgesamt gibt es derzeit 450 Zoller-Hexen. Hahn lobt die "ganz tolle Organisation" des Kinderringtreffens, das zufällig mit den Feierlichkeiten zum 30-jährigen Bestehen der Zunft zusammenfällt. Hahn über die Fasnet in Hechingen: "Ohne die Zoller-Hexen würde schon etwas gehen, aber nicht in diesem Ausmaß."

Das Ausmaß des Ringtreffens war gigantisch: Tausende Besucher haben sich das närrische Spektakel nicht entgehen lassen wollen. Versammelt haben sich die Narren auf dem Schlossplatz, von dem sie zum Marktplatz und von dort zum Museum gezogen sind. Dort haben sich die Formationen aufgelöst, in der Halle wird den zahlreichen kleinen Besuchern ein Programm geboten, unter anderem mit Kindershowtänzen, Kinderdisco und Schminken.

Der Empfang im Rathaus, die Narrenmesse, der Umzug und die Feier in der Halle soll vor allem den jüngeren Zunftmitgliedern eine weitere Möglichkeit bieten, sich einzubringen, sich zu präsentieren und einfach: um Spaß zu haben.

Fotostrecke
Artikel bewerten
12
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.