Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Scheu vor Mitspracherecht ablegen

Von
Beim der Spielrunde "Quararo sollen Jugendliche im Rahmen einer Themenwoche des Hechinger Jugendzentrums spielerisch Demokratie lernen. Foto: Chamallo Photography Foto: Schwarzwälder Bote

Das Hechinger Jugendzentrum (JUZ) veranstaltet anlässlich des Internationale Tages der Demokratie eine Themenwoche. Während dieser soll darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig es ist, dass politische Vertreter und Jugendliche einen Beitrag zur Demokratie leisten.

Hechingen. Damit das Parlament und die Regierung gut mit jungen Bürgern arbeiten können, ist es wichtig, dass sie gut informiert sind und sich am politischen Geschehen beteiligen, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Im Mittelpunkt der Themenwoche stehen somit die Erfahrungen von jungen Menschen bei der Mitgestaltung der Lebenswelt in ihrer Stadt und Gemeinde.

Am Dienstag und Mittwoch sind Jugendliche aus dem Umkreis, aus Vereinen, Jugendräumen beziehungsweise Schüler dazu eingeladen, im Jugendzentrum an dem von Jugendlichen selbst entwickelten Demokratie-Spiel "Quararo" teilzunehmen. Es wird zwei Spiel-Runden geben, damit sich die Teilnehmer besser verteilen können.

Ein gestalterischer Tag für Plakate und Anliegen ist der Donnerstag. Auch die vom Demokratiezentrum Baden-Württemberg bereitgestellte "Beach-Flag" soll kreativ gestaltet werden. Die Jugendlichen sind außerdem am Freitag dazu aufgerufen, im Rahmen einer Fridays-for-Future-Aktion vor dem Rathaus mit selbstgestalteten Plakaten auf die demokratischen Bedürfnisse von Jugendlichen aufmerksam zu machen. Im Anschluss werden diese "Anliegen-Plakate" in einem Gallery-Walk im JUZ ausgestellt.

Außerdem können die Jugendlichen im JUZ-Studio per Videoaufnahme ihre Ideen und Anliegen digital festzuhalten. Die Beiträge sollen den JUZ-Mitarbeitenden und der Stadt als Anregung für zukünftige Projekte im Sinne der Jugendlichen dienen und auch die Jugendbeteiligung unterstützen und fördern.

Am letzten Tag ist eine Gruppenfoto-Luftbildaktion im Rahmen der Kampagne des Demokratiezentrums Baden-Württemberg "Demokratie – Ich bin dabei!" geplant.

In dieser Themenwoche wollen die JUZ-Mitarbeiter Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die Möglichkeit geben, ihre Wünsche, Anliegen und Erfahrungen demokratisch einzubringen und ein demokratisches Verständnis zu entwickeln, um zukünftig ihre Ideen und Forderungen im Sinne von Teilhabe und Mitbestimmung sicht- und hörbar zu machen.

Ganz wichtig ist allerdings auch, dass ihre Anliegen von Erwachsenen und politischen Vertretern wahrgenommen werden und im Idealfall ein Dialog entsteht. Deshalb sind auch Erwachsene und politische Vertreter eingeladen, sich einen genaueren Überblick zu verschaffen.

"Wir hoffen, dass durch die Themenwoche der Dialog und die gegenseitige Wertschätzung zwischen der Bürgerschaft und den Jugendlichen intensiviert werden und freuen uns auf ein Miteinander auf Augenhöhe. Das Ziel ist, dass die Ideen aus der Themenwoche in die Gestaltung der jugendlichen Lebenswelt und der Stadt miteinfließen", betonen die beiden JUZ-Mitarbeiter Giovanna Ciriello und Marvin Lange.

Bei allen Programmpunkten ist auf die Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften zu achten, weshalb für die Angebote im Innenbereich die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt ist. Eine Voranmeldung ist wünschenswert.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.