Bei der Show im Hechinger Oldtimermuseum durfte mitgesungen, getanzt, aber auch an den Stehtischen geswingt und mit den Fingern geschnippt werden. Foto: Wahl Foto: Schwarzwälder-Bote

Mitreißende Show zum Fünfjährigen des Oldtimermuseums / Zurück in Wirtschaftswunderzeit

Von Jörg Wahl Hechingen Das Zeitrad zurückgedreht in die 50er- und 60er-Jahre, die Wirtschaftswunderzeit, wurde bei der Jubiläumsveranstaltung anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Oldtimermuseums Hechingen.Etwa 130 Besucher folgten der Einladung am Samstagabend zur Feier und füllten die Räume des Museums. Zugleich wurde das fünfjährige Bestehen des Vereins der Oldtimerfreunde gefeiert. Dem Duo Moni Francis & Buddy Olli gelang es mit ihren Auftritten unter dem Motto "Petticoat & Pomade", das Publikum mitzureißen. Sie präsentierten in heiterer Atmosphäre die Schlagerwelt zu Zeiten des Wirtschaftsaufschwungs und lieferten dazu Geschichten und Anekdoten. Passend war das Bühnenbild mit alten Radiogeräten, Koffern und Aufstellern mit Bildern der Weltstars Marilyn Monroe und Elvis Presley.

Gesang und Comedy

Die beiden Künstler hießen die Gäste willkommen, auch im Namen der beiden anwesenden Geschäftsführer Georg Lohmüller und Karl-Heinz Baumeister, und gratulierten zum fünften Geburtstag. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich im Oldtimermuseum umzuschauen, andere statteten dem Bistro einen Besuch ab.

Das Programm des Künstlerduos bestand aus Gesang, Kabarett und Comedy, aus wohlbekannten Schlagerperlen und Rock’n’ Roll-Hits. Es durfte mitgesungen, getanzt aber auch an den Stehtischen geswingt und mit den Fingern geschnippt werden. Lieder von unvergessenen Stars wie Bill Ramsey, Elvis Presley, Johnny Cash, Connie Francis, Jerry Lewis, Peter Kraus wurden brillant interpretiert. Titel wie "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett", "Let´s have a party", "Schöner fremder Mann" und "Ich will keine Schokolade" oder "Ring of Fire" bis "Moonlight" erklangen. Ein Oldie folgte dem anderen. Die Besucher waren hellauf begeistert. Angetan äußerste sich beispielsweise Edgar Eberle aus Schlatt, der zusammen mit seiner Frau die Veranstaltung besuchte: "Es war mal wieder ein richtig genüsslicher Abend."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: