Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Nikolaus hat diesmal auch seinen Knecht Ruprecht dabei

Von
Der Nikolaus durfte bei der Jugend-Weihnachtsfeier des TSV Stein natürlich nicht fehlen. Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Hechingen-Stein. Die Kinder- und Jugendweihnachtsfeier der Gesamtfußballjugend des TSV Stein war mit rund 75 aktiven Kicker und Kickerinnen gut besucht.

Zum Beginn stand eine Fackelwanderung durch den Ort auf dem Programm, bei der neben den Kindern auch deren Eltern, Großeltern und Geschwister teilnahmen. Vom Dorfplatz aus ging es über den Wald in Richtung Vereinsheim. Dort angekommen, erwartete die Kinder und Verwandtschaft ein Nikolausfeuer sowie Kinderpunsch und Glühwein. Die rund 140 Teilnehmer füllten den großen Saal im Sportheims komplett. Zum Essen gab es unter anderem Rote Wurst, Pommes und Waffeln.

Das Weihnachtsbingo sorgte für großen Spaß und Unterhaltung. Das Warten auf den Nikolaus hatte ein Ende, der Mann in Rot-Weiß brachte dieses Jahr auch seinen treuen Begleiter Knecht Ruprecht mit. Gespannt hörten die Kinder zu, was der Nikolaus über die einzelnen Jugenden aus seinem goldenen Buch zu berichten hatte. Er berichtete von einer gut funktionierenden Jugendarbeit, auf welche der TSV als Dorfverein stolz ist.

Dreimal Platz eins, aber die A-Junioren leiden unter Spielermangel

Zufriedenstellend verlief die Vorrunde für die einzelnen Mannschaften. Die D-Junioren wurden ohne Niederlage Erster der Qualigruppe 1 Zollern mit großartigen 16 Punkten. Damit dürfen sich die Jungs in der Rückrunde mit den stärksten Teams im Bezirk Zollern messen. Die C-Junioren der Spielgemeinschaft mit dem FC Hechingen wurden aufgrund des deutlich besseren Torverhältnisses vor dem FC Killertal 04 Herbstmeister in der Kreisstaffel Zollern mit 15 Punkten aus sechs Spielen. Ebenfalls ganz oben stehen die B-Junioren in der Leistungsstaffel mit einem Punkt Vorsprung vor dem FC Killertal 04.

Aber auch besonders erfreulich ist die große Anzahl an Nachwuchskickern beim TSV Stein, von Nachwuchssorgen ist nichts zu spüren. Bei den Bambini und den F-Junioren tummeln sich insgesamt 35 Spieler. Einziger Wermutstropfen: Die A-Junioren, derzeit punktloser Tabellenletzter in der Bezirksstaffel, leiden unter Spielermangel. Den Wunsch nach drei, vier neuen Spielern konnte der Nikolaus zumindest noch nicht direkt erfüllen.

Nach der Vorrundenbilanz wurde noch gemeinsam das ein oder andere Lied gesungen, wobei das Nikolauslied natürlich nicht fehlen durfte.

Am Schluss dankte der Weihnachtsmann den aktuell 15 ehrenamtlichen Jugendtrainern und überreichte jedem ein Präsent. Ebenfalls wurde den Sponsoren, Gönnern, dem Rasenmäherteam, dem Sportjugendförderverein sowie den fleißigen Helfern im Hintergrund gedankt.

Bevor sich der Nikolaus und Knecht Ruprecht verabschiedeten, erhielt jedes Kind einen TSV-Loop-Schaal für das Training in der kalten Jahreszeit anbietet.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.