Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Monster-Trucks falten normale Autos einfach zusammen

Von
Spektakuläre Aktionen zeigten die Stuntmänner bei ihrer Monster-Truck-Show auf dem Kaufland-Parkplatz. Foto: Stopper Foto: Schwarzwälder Bote

Hechingen (kla). Es ist eine jener Veranstaltungen, zu denen Väter angeblich nur wegen ihrer Kinder hingehen, auch wenn die noch so klein sind, dass sie kaum reden können: Die Monster-Truck-Show, die am Sonntag auf dem Kauflandparkplatz an der Kaullastraße gastierte.

So war die Veranstaltung recht gut besucht, Plätze mit guter Sicht waren bald Mangelware, auch wenn einsetzender Regen etwas störte. Die Stuntfahrer störte das weniger, und man fragte sich im Lauf der Show schon, was für ein Beruf das wohl sein muss, den sie da ausüben.

Jedenfalls einer, den sie gut beherrschen. Wie da auf engstem Raum mit dem Auto auf zwei Reifen gefahren wurde, brennende Bretterwände mit Beifahrer auf dem Dachständer durchbrochen wurden oder wilde Aktionen auf Motorrädern vorgeführt werden – einfach sah kaum etwas aus, was da zu sehen war. Da muss in der Lehrzeit viel Blech verbeult worden sein, bis die Nummern so zuverlässig saßen. Bei den Zuschauern dagegen gehen die Schaustelle kein Risiko ein. Überall standen Mitglieder der Truppe und scheuchten jeden weg, der sich zu sehr der Gefahrenzone näherte. Angesicht der Überschläge, die hier zu sehen waren, sicher keine übertriebene Einstellung. Wie die Stuntmänner berichten, geht gelegentlich schon mal etwas schief und es kommt zu kleinen Blessuren. Allerdings eben nur bei den Akteuren.

Lange standen die Monstertrucks während der Show dekorativ im Hintergrund, und als sie dann gestartet wurde, war schnell klar, dass sie nicht geringste Chance hätten, beim TÜV für den normalen Fahrzeugverkehr zugelassen zu werden. Die Hochleistungsmotoren entwickeln einen Höllenlärm, um zum Fahrersitz zu gelangen muss man kräftig klettern und bei Stau fährt man einfach über die geparkten Autos drüber.

Auf Showgelände nur Schrottautos zerlegt

Auf dem Show-Gelände waren das nur Schrottwagen, die hier mit viel Spektakel zusammengefaltet wurden, aber gehen würde das sicher auch im echten Leben. Mancher Papa, der spätestens da mit dem Nachwuchs gemeinsam aufmerksam der Blechshow folgte, dürfte diesen Gedanken wohl im Kopf durchgespielt haben.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.