Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Kunden bleiben aus

Von
Die Bäckerei Sternenbäck hat ein Schutzschirmverfahren beantragt. Foto: Stopper Foto: Schwarzwälder Bote

Hechingen (kla). Die Großbäckerei Sternenbäck mit Hauptsitz in Hechingen (Zollernalbkreis) ist in wirtschaftliche Schieflage geraten. Das Familienunternehmen, das zu den größten Bäckerei-Filialisten in Deutschland gehört, gab am Freitag bekannt, dass es ein Schutzschirmverfahren beantragt hat.

Dieses Verfahren erhält einem Unternehmen zunächst weitgehend die Möglichkeit der Eigenverwaltung und verfolgt das Ziel, möglichst schnell einen vorläufigen Insolvenzplan vorlegen zu können. Am Ende soll auf diese Weise eine Sanierung ermöglicht werden.

Fakt ist, dass es "dramatische Umsatzeinbrüche" gegeben habe, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Grund sei die drastisch gesunkene Kundenfrequenz. Die Lockerungen der Corona-Verordnung hätten zu "keiner Änderung an dieser Situation" geführt, heißt es in der Pressemitteilung. Nun seien die eigenen wirtschaftlichen Möglichkeiten ausgeschöpft, und nach der Prüfung alternativer Lösungsmöglichkeiten habe man ein Schutzschirmverfahren eingeleitet.

Die Bäckerei-Kette betreibt 260 Filialen in fünf deutschen Bundesländern. Neben dem Hauptsitz befindet sich eine von drei großen Produktionsanlagen in Hechingen. Insgesamt hatte Sternenbäck im vergangenen Jahr 1800 Mitarbeiter.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.