Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Kneipen-Rocknacht wieder ein Highlight

Von
Foto: Willy Beyer

Hechingen - Acht Gaststätten beteiligten sich am Samstag an der Kneipen-Live-Rocknacht in Hechingen. Zeitweise gab es kein Durchkommen mehr in den Lokalen. Es wurde gefeiert, was das Zeug hält.

Einmal bezahlen und mit dem erworbenen Armbändchen Zugang zu allen teilnehmenden Kneipen haben – das ist das Konzept der Kneipennacht. Ob sich die entsprechende Location in der Oberstadt, der Unterstadt oder im Industriegebiet befindet – der Pendelbus brachte die Partygänger überall hin.

Etwa zum Rockcafé Kiss im Lotzenäcker, wo es laut Manager Bernd Beuter immer erst später so richtig los geht. Von dort mit dem Bus zum Fast-Food-Restaurant an der B27 – und schon waren die Musikfans in der Alten Brauerei, wo am Samstag beim Classic-Rock-Sound von "Undercover" bald nach Startschuss um halb zehn kaum ein Durchkommen mehr war. Gastwirt Thorsten Rusch zeigte sich hoch zufrieden. Er betreibt die Kneipe schon seit zwölf Jahren und hat einst gemeinsam mit dem früheren "Wunderwerk"-Inhaber die Kneipenrocknacht überhaupt mit ins Leben gerufen.

In der Oberstadt war es das gleiche Bild: Wer im Lokal bis zur Bühne durchkommen wollte, musste kämpfen – so voll war es allerorten. Etwa bei Ali Sahin und Emine Arslantürk, die kürzlich das Hotel mit Gasthof Mohren erworben haben. Dort sorgte das Deutsch-Rock-Quartett "Mattheo & Die Bringer" für ausgelassene Partystimmung – und ein volles Haus. Sahin zeigte sich ebenso zufrieden wie die Betreiberinnen des "Fecker", Petra Gantenbein und Sandy Hirlinger, wo "The Pulz" dem Partyvolk kräftig einheizte.

Jung bis alt war ebenso im "Schwarzbrenner" vertreten, der letztmalig unter Gastwirt Marc Unger an der Kneipennacht teilnahm. Er habe Hechingen hier von seiner bunten Seite gesehen, meinte Unger rückblickend und sieht zuversichtlich nach vorne :"Es wird im Schwarzbrenner weiter gehen". Dort und erst recht in Natalie Seegers "Bar Central" wurde dann auch noch munter weiter in die Nacht hinein gefeiert.



 
     
     

    Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

    Klaus Stopper

    Fax: 07471 9874-21

    Flirts & Singles

     
     

    Top 5

    0

    Kommentare

    Artikel kommentieren

    Kommentarregeln

    Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

    1. Passwort vergessen?
    Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
    1. null

    loading