Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Kaufland: Viele Regale leer gefegt

Von
Im Kaufland sind viele Regale leer. Foto: Huger

Hechingen - Die Regale haben sich in den vergangenen Wochen bereits immer mehr geleert. Nun sind vor allem verderbliche Waren daraus verschwunden. Kurz vor der dreimonatigen Schließung des Kauflands in der Gammertinger Straße sieht es dort aus, als hätten die Hechinger gleich reihenweise Hamsterkäufe getätigt.

Am Mittwoch ist das Kaufland zunächst das letzte Mal geöffnet. Und da bauen auch die dort ansässigen Geschäfte teilweise ihre Dekorationen ab. Die Mitarbeiter haben zudem bemerkt, dass schon weniger Kunden kommen. "Sie wissen ja auch, dass es immer weniger gibt", sagt eine Mitarbeiterin des Toto-Lotto-Ladens. Sie und ihre Kolleginnen haben sich bereits für drei Monate arbeitslos melden müssen. Doch mit diesem Schicksal habe man sich nun mal abfinden müssen. Andere Mitarbeiter der angegliederten Geschäfte – ein Asia-Imbiss, ein Friseur, ein Bäcker und ein Modegeschäft – werden für die drei Monate in andere Filialen versetzt.

Dass die Waren im Kaufland weniger werden, war von der Geschäftsführung eingeplant. "Frische Waren wurden abverkauft und sukzessive reduziert", sagt Pressesprecherin Christine Axtmann. In den Kühlregalen ist kaum mehr eine Scheibe Wurst zu finden. Die Frischetheke hat jedoch noch geöffnet.

Zumindest bei manchen Haushaltswaren scheint es so, als könne man hier und da noch ein Schnäppchen ergattern. Spezielle Angebote gibt es vor der Schließung allerdings nicht. "Es gibt keinen Ausverkauf", sagt Axtmann, "was übrig ist, wird auf die umliegenden Filialen ausgelagert. Dem Anschein nach wird dafür aber ohnehin nicht viel zurückbleiben.

Die Modernisierungsphase wird voraussichtlich bis Anfang August dauern. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.

"Kaufland möchte seinen Kunden attraktive Einkaufsstätten mit hohem Einkaufskomfort bieten. Dazu gehört auch ein frischer, optisch ansprechender Filialauftritt. Kaufland hat hierzu ein neues Ladenkonzept entwickelt, welches passgenau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten ist", sagt Hausleiter Tim Arndt zum Umbau.

Teil der Modernisierung sind auch ein neues Farbkonzept, ein klares und übersichtliches Kundenleitsystem sowie eine ansprechendere Warenpräsentation. Des Weiteren wird die Technik erneuert. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf den Einsatz energiesparender und klimaschonender Technik gelegt, wie beispielsweise energieeffiziente Kühlmöbel und LED-Beleuchtung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.