Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Karikaturen zu Klima und Konsum

Von
Die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll schreitet voran und es wird wenig dagegen getan – dies zeigen Karikaturen wie diese in der Ausstellung. Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Hechingen. Die Nabu Gruppe Hechingen eröffnet am Freitag, 13. September, um 18 Uhr ihre diesjährige Ausstellung in der Rathausgalerie. In zahlreichen Karikaturen zu Themen wie Umgang mit der Natur, Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit wagen 40 renommierte Karikaturisten einen überraschend anderen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit.

Mit der außergewöhnlichen Ausstellung, die vom Verein Misereor und dem Erzbistum Bamberg herausgegeben wurde, geht die Hechinger Nabu-Gruppe in diesem Jahr einen neuen Weg. Angesichts der vielfältigen Bedrohungen für die Umwelt und dem Umgang der Menschen mit ihr bleibt vielen Besuchern sozusagen das Lachen im Halse stecken: Teils mit einem Augenzwinkern, teils sehr deutlich zeigen die Karikaturen Widersprüche auf, die im persönlichen, gesellschaftlichen und politischen Handeln sichtbar werden. Auf witzige, verblüffende und manchmal auch erschreckende Weise regen sie zum Nachdenken an über die Abgründe des eigenen Verhaltens wie auch über die großen weltpolitischen Zusammenhänge.

Humor ermöglicht einiges

Humor ermöglicht es, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu sehen und zeichnet die Realität manchmal klarer und ungeschminkter. Humor macht jedoch zugleich auch Mut, anzupacken und zu ändern, was geändert werden muss.

Auch für Schulen ist die bis zum 25. Oktober geöffnete Ausstellung gut geeignet. Karikaturen gelten als für Jugendliche besonders attraktiv und Lehrer können ein von Misereor und dem Erzbistum Bamberg herausgegebenes 25-seitiges Begleitmaterial zur Ausstellung erhalten.

Interessierte wenden sich an den Nabu Hechingen unter Telefon: 0 74 71/1 59 17 oder an das städtische Kulturamt Hechingen.

Zur Ausstellungseröffnung am 13. September um 18 Uhr wird nach der Begrüßung durch Bürgermeister Philipp Hahn und Nabu die ehemalige Leiterin der Arbeitsstelle Misereor aus München ins Thema einführen, Eva-Maria Heerde-Hinojosa war als Mitglied der Jury bei der Zusammenstellung der Karikaturen-Ausstellung beteiligt. Das kabarettistische Duo Frauengold mit Susanne Geiger und Birgit Kruckenberg-Link wird die Veranstaltung begleiten.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.