Die Neukonzeption der Arbeit des Hechinger Jugendzentrums wird derzeit im Arbeitskreis Kinder und Jugend besprochen. Das Ergebnis aus diesen Gesprächen soll im Oktober im Gemeinderat vorgetragen werden. Auch AfD-Gemeinderat Kai Rosenstock beteiligt sich an den aktuellen Gesprächen. Seine Ratsfraktion hatte eigentlich in der Sitzung am Donnerstag einen Antrag zur Konzeption des Jugendzentrums stellen wollen. Rosenstock ließ sich aber überzeugen, dass er stattdessen am Gespräch im Arbeitskreis teilnehmen kann. Die AfD hatte schon in früheren Ratssitzungen kritisiert, dass ihrer Ansicht nach das Jugendzentrum im Schwerpunkt fast ausschließlich von zugewanderten Jugendlichen genutzt werde. Foto: Stopper