Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Jetzt vier Kandidaten für Bürgermeisterwahl

Von
Der Gemeindewahlausschuss unter Leitung von Manfred König (Vierter von links) hat am Mittwochabend getagt. Schriftführer Stefan Bauser trug die vier zugelassenen Bewerber in der Reihenfolge ihrer Bewerbung vor. Foto: Stopper

Hechingen - Kurz vor Fristende hat sich mit Sabine Abbasi aus Burladingen noch eine weitere Kandidatin für das Hechinger Bürgermeisteramt gemeldet. Wie der Wahlausschuss am Mittwochabend feststellte, bewerben sich damit nun vier Personen um das Amt.

Stefan Bauser als Schriftführer des Wahlausschusses las noch einmal die eingegangenen Bewerbungen vor. Als Erster hatte Philipp Hahn, derzeit Erster Beigeordneter der Stadt, am 24. Februar seine Bewerbung abgegeben, gefolgt von Vielfachkandidatin Fridi Miller. Die Familienhelferin aus Sindelfingen meldete sich am 11. März per Fax. Petra Koch, Diplomverwaltungswirtin aus Balingen, warf am 17. März ihre Bewerbungsunterlagen ein. Und am Mittwoch, dem letztmöglichen Tag der Bewerbungsfrist, um genau 10.45 Uhr meldete dann auch noch Sabine Abbasi ihr Interesse am Bürgermeisteramt an.

Öffentlich vorgestellt hat sie sich bislang noch nicht, aber über die 1981 geboren Burladingerin ist in sozialen Medien einiges zu erfahren. Sie hat demnach Wirtschaftsrecht und Wirtschaftspsychologie in Hamburg und in Boston (USA) studiert und hat eine Firma mit dem Namen "Meseus Business". Sie sei freiberufliche Trainerin. Pharmagroßhandel, Autoindustrie, Einzelhandel und Unternehmensberatung nennt sie als Tätigkeitsfelder, ebenso Gesundheitsmanagement, Personalentwicklung und digitale Transformation. Außerdem sei sie als Autorin für einen Bildungsmedienverlag tätig. Sie ist seit einem Jahr in der CDU. Ihr Mann sei gebürtiger Hechinger, schildert sie ihren Bezug zur Stadt. Aktuell arbeite sie an ihrer Promotion an einer tschechischen Universität.

Gelegenheit, die vier Kandidaten in eigenen Augenschein zu nehmen, besteht unter anderem am Donnerstag, 19. April, von 19.30 Uhr an bei der öffentlichen Bewerbervorstellung in der Stadthalle. Ob Vielfachkandidatin Fridi Miller, die unter anderem mit ex­trovertierten Videos auf Youtube in manchen Kreisen für Aufsehen sorgt, an diesem Abend auch dabei sein wird, steht nicht fest. Angesichts ihrer sehr zahlreichen Kandidaturen für kommunale Ämter bestehen Zweifel, ob sie für einen Auftritt in Hechingen auch noch Zeit findet. Bei den anderen Dreien darf davon ausgegangen werden, dass sie diese Möglichkeit nutzen werden, für sich Werbung zu machen.

Interessant wird dann am Sonntag, 29. April, der erste Wahlgang. Auf dem Wahlzettel stehen die Bewerber und Bewerberinnen in der Reihenfolge Philipp Hahn, Fridi Miller, Petra Koch und Sabine Abbasi. Wer die absolute Mehrheit der Stimmen erhält, hat gewonnen. Gelingt das niemand, findet am Sonntag, 13. Mai, ein zweiter Wahlgang statt. Um hier zu gewinnen, genügt die einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.