Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Hallenbad ist ab Montag geöffnet

Von
Das Hechinger Hallenbad hat ab kommendem Montag wieder geöffnet.Foto: Jauch Foto: Schwarzwälder Bote

Fliegender Wechsel im Hallen-Freibad: Am kommenden Sonntag, 20. September, schließt das Freibad der Zollernstadt seine Drehkreuze. Das Hallenbad wiederum ist ab dem Folgetag, Montag, 21. September, für den öffentlichen Badebetrieb geöffnet.

Hechingen . En tsprechend den einschlägigen Corona-Verordnungen ist der Badebetrieb mit Einschränkungen verbunden. Es werden vier Bahnen für Schwimmer eingerichtet, in denen jeweils maximal fünf Personen im Einbahnverkehr schwimmen können. Eine weitere Bahn ist für Aqua-Jogging reserviert, dort dürfen sich zehn Personen aufhalten.

Im Kleinkindbereich sind maximal fünf Kinder mit jeweils einem Elternteil erlaubt, im Lehrschwimmbecken sind maximal 25 Personen zugelassen, wenn kein Schwimmkurs im Becken stattfindet. Während eines parallelen, von der Öffentlichkeit abgetrennten Schwimmkurses dürfen maximal 20 Personen ins Wasser.

Das Warmwasseraußenbecken ist außer Betrieb, und auch das Föhnen der Haare ist coronabedingt nicht erlaubt. Wie beim Freibadbetrieb, muss die Stadt die Badbesucher registrieren. Um den Eintritt schneller zu gestalten, ist es sinnvoll, das entsprechende Formular bereits ausgefüllt zum Badbesuch mitzubringen. Es kann unter www.hechingen.de/Hallen-Freibad heruntergeladen werden. Eine Anmeldung für den Badbesuch ist nicht notwendig.

Das Hechinger Hallenbad wird tagsüber bereits durch das zur Erfüllung des Bildungsplanes notwendige Schulschwimmen stark frequentiert, abends kommt der Vereinssport noch hinzu. Ein gemeinsamer Betrieb von Schul- und öffentlichem Schwimmen ist aufgrund der Corona-Verordnungen nicht möglich. Die Öffnungszeiten für den öffentlichen Badebetrieb sind entsprechend begrenzt. Ebenso wie beim Freibadbetrieb gibt es Zeitfenster, auf die Reinigungs- und Desinfektionsphasen folgen. Während den Desinfektionsphasen müssen alle Besucher das Hallenbad verlassen.

Der Eintrittspreis gilt jeweils für ein Zeitfenster.

In den Herbstferien, vom 26. Oktober bis 1. November, findet kein Schulschwimmen statt, die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit werden deshalb ausgedehnt.

Letzter Einlass ist jeweils 40 Minuten vor Zeitfensterende, Badeschluss zehn Minuten vor Zeitfensterende. Am Montag, 2. November, bleibt das Hallenbad vormittags geschlossen, auch für Schulen und Vereine.

Ab Montag, 21. September, gelten diese Öffnungszeiten und Eintrittspreise:

Montag und Dienstag, 6 bis 7.30 Uhr (Tarif: 2,50 Euro); 12.30 bis 14 Uhr (Tarif: 2,50 Euro), 15.30 bis 18 Uhr (Tarif: 2,50 Euro).

Mittwoch und Donnerstag: 6 bis 7.30 Uhr (Tarif: 2,50 Euro); 12.30 bis 14 Uhr (Tarif: 2,50 Euro); 17.15 bis 18 Uhr (Tarif: 2,50 Euro).

Freitag: 6 bis 7.30 Uhr (Tarif: 2,50 Euro); 13 bis 18 Uhr (Tarif 4 Euro).

Samstag: 11.30 bis 17 Uhr (Tarif: 4 Euro); 17.30 bis 20 (Tarif: 2,50 Euro).

Sonntag und Feiertag: 9 bis 11 Uhr (Tarif: 2,50 Euro); 11.30 bis 17 Uhr (Tarif: 4 Euro); 17.30 bis 20 Uhr (Tarif: 2,50 Euro).

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.