Am Weltklimatag machten sich rund 30 Hechinger trotz Kälteeinbruch mit ihren Fahrrädern inklusive Plakaten auf den Weg, um in Hechingen Flagge zu zeigen und Klima-Botschaften unters Volk zu bringen. Eine lose Gruppe junger Hechinger um Iliane Hahn hatte dazu aufgerufen. "Es hat viel Spaß gemacht, viele Teilnehmer haben ihre eigenen Plakate mitgebracht. Das JUZ hat sich auch beteiligt und neben Plakaten auch große Banner angefertigt", berichtet Hahn. Die Teilnehmer trafen sich zum Abschluss bei der Schneckenbrücke an der Neustraße, um dort die Plakate anzubringen. Sie wurden mit Tee, Kaffee und Kuchen versorgt. "Von Kind bis zum Rentner waren alle. Wir waren überrascht, wie gut das alles geklappt hat in der kurzen Zeit", freute sich Hahn. "Die Aktion zeigt, dass die Unterstützung der Bevölkerung vorhanden ist." Die Stadt müsse nur mutig vorangehen. Schön sei gewesen, dass die Wahrnehmung in Hechingen gut war, bei einer Zusammenkunft in einer großen Stadt wie Stuttgart wären die Teilnehmer aus der Zollernstadt eher untergegangen. Foto: Renner