Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Französisch per Fernunterricht

Von
Eine nervenaufreibende Zeit ist für 22 DELF-Schüler nun zu Ende. Alle halten stolz ihre Französisch-Zertifikate in den Händen.Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Hechingen. 22 Schüler des Gymnasiums Hechingen haben französische Sprachzertifikat DELF (Diplôme d’études en langue française) erworben.

Zum zweiten Mal nahm die Schule am DELF-Pilotprojekt teil. Wie bei jedem internationalen Sprachenzertifikat werden die vier Kompetenzen Hören, Lesen, Schreiben, Sprechen geprüft.

Es betrifft ausschließlich die Klassenstufe 10 und die Niveaustufe B1 des GER (Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen). Im Rahmen einer Zentralen Klassenarbeit (zentraler Termin, zentral gestellte Aufgaben) werden Fähigkeiten in Hörverstehen, Leseverstehen uns Aufsatz geprüft. Die Klassenarbeit wird korrigiert, die Schüler erfahren ihre Note, erhalten aber keine Einsicht in ihre Klassenarbeit, da sie sich erst nach dem Schreiben der Klassenarbeit entscheiden, ob sie an der individuellen mündlichen Prüfung teilnehmen oder nicht. Nichtteilnahme bedeutet somit, dass ein Schüler eine Klassenarbeit absolviert hat, mit der Teilnahme an der mündlichen Prüfung kann der Schüler das DELF-Zertifikat erwerben.

Prüfung wird von März auf Juni verschoben

Die Zentrale Klassenarbeit war diesmal auf 19. März angesetzt, der wegen der corona-bedingten Schulschließung nicht eingehalten werden konnte. Es gab zunächst keinen Ersatztermin, niemand wusste, ob man das Projekt in diesem Schuljahr überhaupt noch durchführen konnte.

Während des Shutdowns erhielt man den neuen Termin: 18. Juni. Das hatte zur Konsequenz, dass die Vorbereitung mit den beiden Lehrerinnen Mirjam Bott und Beate Widmaier per Fernunterricht stattfand. Als die Klassenearbeit dann geschrieben wurde, musste sie schnell korrigiert werden, denn schon am 15. und 16. Juli stand die mündliche Prüfung an.

Im Schuljahr 2018/19 erhielten zwölf Schüler das DELF Zertifikat, im Corona-Schuljahr 2019/20 sind es 22: Tanja Becker, Natalie Braschler, Silas Brecht, Benjamin Deines, Julia Dirksen, Sanja Dugonic, Ena Gudelj, Luis Kästle, Julia Keller, Jonas Lenz, Elia Link, Delia Maier, Felix Mycka, Maurice Okoye, Jule Rhomberg, Bettina Ritter, Robbie Sawini, Anna Schulz, Johannes Schwarz, Pauline Strähle, Tobias Ströhle und Milena Vogel.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.