Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Ein langer Weg bis auf die Burg

Von
Ganz schön weit weg ist die Burg, wenn man mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinkommen will. Auch als Wanderer muss man lange nach dem richtigen Weg suchen. Foto: Ringkloff

Hechingen - Die Burg Hohenzollern ist ein beliebtes Ausflugsziel. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen will, hat es aber nicht leicht. Vom Hechinger Bahnhof zur Burg zu kommen, ist kompliziert.

Die Anschlussbusse findet man am Zentralen Omnibus-Bahnhof direkt neben dem Bahnhof. Täglich fährt von dort um 11.25 Uhr ein Bus. Vom 1. April bis zum 31. Oktober wird ein weiterer Bus um 13.25 Uhr bereitgestellt. Die Orientierung am Bahnhof ist aber schwierig. Schilder, die Besucher auf die Busse zur Burg Hohenzollern hinweisen, gibt es nicht. Die Passagiere müssen suchen.

Die Burg Hohenzollern kennt dieses Problem. Roland Beck, in der Burgverwaltung für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, fände deshalb "wünschenswert, wenn es ein paar Anbindungen mehr gäbe". Es könne schließlich sein, dass einige Touristen die Burg schon früher am Morgen besuchen wollen. "Vielleicht ist die bessere Anbindung aber auch schwer umzusetzen", gibt Beck zu bedenken.

Das Hechinger Busunternehmen Wiest und Schürmann betreibt die Busse auf der Strecke vom Bahnhof zur Burg. Miteigentümer Manfred Schürmann erinnert daran, dass im öffentlichen Personennahverkehr das Landratsamt ein gewichtiges Wort mitredet. Dort überlege man gerade »sehr stark«, welche Verbesserungen möglich seien.

Der Landkreis, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft und die Burg Hohenzollern würden derzeit Gespräche über diese Fragen führen, bestätigt Bettina Scherer, die Pressesprecherin des Landratsamts Zollernalbkreis. Das Busunternehmen Wiest und Schürmann, die Hohenzollerische Landesbahn sowie die Gemeinden Hechingen, Bisingen und Albstadt seien beteiligt.

Sich am Bahnhof ein Taxi zu rufen, ist eine weitere Möglichkeit, zur Burg Hohenzollern zu kommen. Das Taxiunternehmen "Drive + More" berichtet, dass an manchen Tagen eine ganze Reihe von Reisegruppen zur Burg gefahren werden wollen. Die Fahrt kostet für vier Personen 14,50 Euro. Bei einer Busfahrt beträgt der Fahrpreis für eine Person 2,30 Euro.

Auch Wanderer haben es nicht einfach. Ausgeschilderte Wanderwege vom Bahnhof zur Burg gibt es nicht. Die Stadt habe sich um Mittel aus dem EU-Förderprogramm LEADER beworben, um die Wege einheitlich zu beschildern, erklärt Sarah Petrasch, die in der Stadtverwaltung Hechingen für die Fremdenverkehrswerbung zuständig ist. Allerdings gebe es durchaus mehrere Wege, die Wanderer zur Burg Hohenzollern führen könnten. Als Beispiele nennt die Tourismusbeauftragte den Weg vom Friedhof Heiligkreuz zur Burg und den Kaiserweg von Bisingen.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.