Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Die Preise spielen diesmal verrückt

Von
Rainer Weith (links) und Sigfried Wischke wünschen sich eine närrische Zeit zwischen 31. Januar und 8. Februar in den Hechinger Fachgeschäften. Foto: Renner Foto: Schwarzwälder Bote

Der Freutag des Stadtmarketingvereins geht am Freitag, 31. Januar, in die vierte Runde. Alle teilnehmenden Geschäfte haben wieder bis 20 Uhr geöffnet. Das Motto lautet diesmal: "Närrischer Freitag - diese Preise spielen verrückt.

Hechingen. Brezelwürfeln im Zollernalbkreis und Mutscheln in der Reutlinger Ecke – jetzt werden in Hechingen auch die Würfel ausgepackt. Auf ausgewählte Warengruppen und zugleich auch auf bereits reduzierte Artikel gibt es Rabatte, die mittels Würfel ermittelt werden. Jeder Händler ist frei in seiner Entscheidung, was die Würfel für einen Rabatt ergeben. Wenn zum Beispiel zwei Würfel die Augenzahlen eins und fünf haben, sind 15 Prozent Nachlass denkbar.

Sind es bei drei Würfeln die Augen zwei, drei und sechs, kann aufsummiert werden, womit sich 11 Prozent Rabatt ergeben. "Die Modalitäten kann sich jedes Geschäft selbst überlegen", betont Sigfried Wischke, zuständig für Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederbetreuung beim Stadtmarketingverein. Die Geschäfte sollen geschmückt werden, damit der Fasnets-Look für das richtige Feeling sorgt.

Wichtig diesmal: Die Würfelaktion geht über den Freutag hinaus bis einschließlich Samstag, 8. Februar. Und für das närrische Flair sorgt die Fasnetmusikgruppe Schnorchel-Huaschter, die am 31. Januar reihum vor den Geschäften aufspielen wird.

Laut Wischke haben die ersten drei Freutage die Erwartungen teilweise erfüllt. "Man muss einen langen Atem haben", betont Wischke deshalb fast schon gebetsmühlenartig. Dass Mitglieder schon vor 20 Uhr ihren Laden dicht gemacht haben, soll möglichst nicht vorkommen. "Unser Wunsch ist, dass sie es bis 20 Uhr aushalten", redet Wischke ihnen ins Gewissen. Schließlich sei der Freutag ja nur einmal im Monat und es gehe um eineinhalb Stunden zusätzlich.

Ende März soll es eine Vernissage geben

Die nächsten Freutage stehen bereits schon in den Startlöchern. Am 28. Februar, zwei Tage nach Aschermittwoch, ist ein Kehraus geplant, Näheres wird noch ausgetüftelt. Fest steht dagegen schon, dass am 27. März der (hoffentlich bis dahin schon eingetretene) Frühling im Mittelpunkt stehen soll. Dieser Freutag soll mit einer Vernissage angereichert werden.

Weitere Informationen: Die fünf Termine für "Tischlein deck Dich", der märchenhafte Freitagabendmarkt (jeweils von 17.30 bis 21 Uhr) sind: 8. Mai, 5. Juni, 3. Juli, 31. Juli und 4. September.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.