Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Die Blutbuchen sind Geschichte

Von
In weniger als zwei Stunden verschwanden die Blutbuchen. Foto: Huger

Hechingen - Es klafft eine Lücke auf dem Obertorplatz. Die Blutbuchen sind gefällt. In weniger als zwei Stunden verschwindet ein Stück Hechinger Geschichte.

Ein grauer Tag für Hechingen: Die Blutbuchen am Obertorplatz sind weg. Der Anblick ist mehr als nur ungewohnt. "Es fehlt irgendetwas", sagt Anwohner Sven Luippold. Mit den Bäumen gehe ein Stück Geschichte. Und was wünscht er sich für den Obertorplatz? "Eine grüne Lunge wie in Stuttgart", sagt er. Doch es sei ja nun erst einmal abzuwarten, ob die Tiefgarage kommt oder nicht.

Punkt 8 Uhr begannen am Montag die Arbeiten auf dem Obertorplatz. Einige Schaulustige hatten sich dazu eingefunden. "Das geht ratzfatz", sagte der städtische Gärtnermeister Achim Gsell. Letztlich ging alles tatsächlich ziemlich schnell. In weniger als zwei Stunden war nicht mehr viel zu sehen von den Bäumen, die den Platz geprägt haben.

Überreste werden zunächst auf dem Festplatz gelagert

Stück für Stück wurden die Bäume abgesägt und per Kran direkt verladen. Am Kran hing auch immer wieder ein Baumkletterer, der die Buchen für den Transport zerkleinerte. Spektakulär, aber für die Arbeiter der Firma Leipold aus Albstadt-Lautlingen Routine.

Wegen Aufräumarbeiten blieb der Obertorplatz noch einige Stunden gesperrt. Die Überreste der Buchen wurden vorerst auf dem Festplatz am Weiher zwischengelagert, bevor sie versteigert werden.

Die Blutbuchen sind gefällt worden, weil sie im Inneren von einem Pilz befallen waren. Dies hatte eine detailliertes Gutachten vor einigen Wochen ans Licht gebracht. Die Gefahr des Umstürzens war am Ende zu groß. Der Gemeinderat hatte Ende September über das Schicksal der beiden Bäume entschieden.

Doch der Rat hat bald noch eine andere wichtige Entscheidung zu treffen: Soll am Obertorplatz nun eine Tiefgarage gebaut werden oder nicht? Die Antwort darauf gibt es wohl in der Gemeinderatssitzung am Donnerstag, 8. November. Wird mehrheitlich für die Tiefgarage gestimmt, rollen vielleicht schon im Winter die Bagger an. Wenn dagegen gestimmt wird, gibt es womöglich bald Pläne für eine neue Begrünung des Obertorplatzes. In jedem Fall wird an der kahlen Stelle, an der die Buchen standen, wieder ein neues Stück Stadtgeschichte entstehen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
19
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading