Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Die Belebung der Innenstadt wäre wichtig

Von
Immobilienspezialist André Göckel sieht Sanierungsbedarf in der Hechinger Altstadt. Foto: Huger Foto: Schwarzwälder Bote

Von Robert Huger

Hechingen. In der CDU-Fraktion, aber nicht CDU-Mitglied ist Neu-Gemeinderat André Göckel. "Es geht um die Stadt", sagt er. Die Partei sei da nicht so wichtig. Gefragt, ob er sich engagieren wolle, hatten ihn sowohl der ehemalige CDU-Gemeinderat Andreas Ermantraut als auch die Boller Ortsvorsteherin Meta Staudt. Für die Kandidatur entschieden hatte sich Göckel dann auch, weil ihm Hechingen am Herzen liege und er ein Mitspracherecht haben wollte.

Sein wichtigstes Anliegen: "Hechingen attraktiver gestalten." Es sei schade, dass abends oder auch beim Einkaufen nichts los sei. Vor ein paar Jahren sei das noch nicht so gewesen, meint er. Da kann man sich schon ein Vorbild an anderen Städten nehmen. "Balingen hat uns seit Jahren überholt", so Göckel. Eine Idee wäre da vielleicht eine Fußgängerzone am Marktplatz. Das größte Potenzial sieht er generell in der Altstadt. Dort sollten seiner Meinung nach allerdings einige Häuser saniert werden, zum Beispiel an der Staig. Die Innenstadt müsse eben "wiederbelebt" werden.

Obertorplatz beleben

Die geplante Obertorplatzgestaltung findet er "nicht schlecht". Es wäre gut, wenn sich dort Firmen ansiedeln würden und auch dieser Platz belebt wird. Falls es zu wenig Parkplätze geben sollte, wäre für ihn der Firstparkplatz erste Wahl, um ein Parkhaus zu bauen.

André Göckel ist gelernter Zimmermann und seit etwa eineinhalb Jahren Projektleiter bei der EJL Immobilien in Hechingen. Er wohnt seit 15 Jahren in Boll. "Ich bin sehr heimatgebunden", sagt er. Die Umgebung sei sehr schön. "Boll ist toll", bringt er es auf den Punkt.

Sein erster Eindruck aus der ersten Gemeinderatssitzung? Das sei ja noch ganz frisch, aber an sich habe es ihm ganz gut gefallen. In einem halben Jahr könne er da wohl mehr erzählen. Aber eines steht fest: "Ich freue mich, dass ich mitwirken kann", so Göckel.

Nach der Kommunalwahl sitzen im Hechinger Gemeinderat etwa ein Drittel neue Mitglieder. Wir stellen die zwölf neuen Stadträte in einer kleinen Serie vor.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.