Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen/Berlin Große Trauer um Klaus Kinkel

Von
Klaus Kinkel ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Foto: Balk

Hechingen/Berlin - Der ehemalige Bundesaußenminister Klaus Kinkel ist tot. Der frühere FDP-Vorsitzende starb am Montag im Alter von 82 Jahren, wie der heutige Parteichef Christian Lindner unter Berufung auf die Familie am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Klaus Kinkel ist als Arztsohn in Hechingen aufgewachsen. Hier lernte er am Ende des Zweiten Weltkriegs Physik-Nobelpreisträger Werner Heisenberg kennen, der im Zollernstädchen an einer deutschen Atombombe forschte, hier ging er nach dem Krieg aufs Gymnasium und legte sein Abitur ab, hier war der Straßenkicker und im damals noch exklusiven Tennisclub ambitionierter Spieler.

Hechingen war seine Heimatstadt, in die es ihn immer wieder zog, auch 1967, als er nach seinem Jura-Studium sich in Hechingen als Bürgermeister bewarb und gegen Norbert Roth verlor. Er hat das seiner Heimatstadt nicht übel genommen, war regelmäßig vor Ort, förderte Institutionen und Vereine, die er seit seiner Jugend kannte.

Wie sehr er Hechingen liebte, zeigte er im Jahr 2013, als er die Festrede beim Hechinger Neujahrsempfang hielt und Anekdoten aus alten Zeiten zum Besten gab, die Nostalgiesehnsucht und Heiterkeit zugleich auslösten.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.