Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Berauschende Kunst aus Kaffee und Wasser

Von
Die Kunstwerke sind allein aus Kaffee und Wasser gefertigt. Fotos: Pataki Foto: Schwarzwälder Bote

"Kaffee, Kunst und Medizin" lautet das Motto: Vor 25 Jahren gründete der Hechinger Michael Wagner die Pegasus Fachgesellschaft Arbeitsmedizin mbH mit Stammsitz in Hechingen. Anlässlich des Jubiläums wird nun eine Ausstellung gezeigt.

Hechingen. Schon immer hatte Wagner einen Sinn für das Ungewöhnliche, bereiste die ganze Welt und war medizinisch in Entwicklungsländern tätig. Daher kam die Idee, eine Mitbürgerin der EU aus Ungarn mit ihren Werken in einer Ausstellung zu Wort kommen zu lassen.

Lilla Pataki aus Budapest malt seit einigen Jahren – die einzigen Farben, die sie dazu benötigt, bestehen ausschließlich aus Kaffee und Wasser. Wie sie selbst bescheiden sagt, ist sie noch ein "Kind in der Malerei", und ihre Bilder sind "Fingerübungen", in denen Verfremdungen verschiedener bekannter und unbekannter Meister auf der Leinwand erscheinen – schimmernd in allen Schwarz- und Brauntönen, die der Rohstoff Kaffee zur Verfügung stellen kann.

Eine Bühne für Nachwuchskünstler

Warm und heimelig, wild und berauschend, fremdartig und esoterisch erscheinen die Bilder von "Lorinna", so ihr Künstlername. Sie bilden eine sehr ungewöhnliche Ausstellung in den Räumen der Pegasus im Lotzenäcker 7. So möchte die Pegasus eine Bühne auch für Nachwuchskünstler unserer Nachbarländer bieten und das Kulturleben im Zollernalbkreis bereichern. Lorinna hat auch schon persönliche Fotos im Auftrag von Kunden in "KaffeeBildle" verwandelt, deren Lebendigkeit und Intensität überraschen.

Mit dem Schwerpunkt in der Region hat die Pegasus ihre betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung inzwischen auf über 600 Unternehmen, Stadtverwaltungen, Ministerien und kirchliche Einrichtungen ausgedehnt. Dazu bietet sie seit Jahren Tropenmedizinische Vorsorge und Beratung, Tauglichkeitschecks zur Fahrerlaubnisverordnung sowie zu zahlreichen weiteren Untersuchungen für die Feuerwehren, für Taucher, Untertagearbeiter und vieles mehr.

Heute beschäftigt die Pegasus 40 Mitarbeiter, darunter zahlreiche Ärzte, Sicherheitsingenieure und –techniker, Brandschutzspezialisten, Gesundheitsmanagerinnen, Medizinische Fachangestellte und hochkompetentes Back- Office-Personal im Verwaltungsbereich.

Weitere Informationen: Die Bildergalerie ist in den Räumen von Pegasus während der Praxisöffnungszeiten von 8 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr. Es besteht auch die Möglichkeit, Bilder direkt käuflich zu erwerben.

Artikel bewerten
0
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.