Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen B 32: Junge Frau lebensgefährlich verletzt

Von
Foto: Lena Witte

Update: Entgegen erster Informationen des Polizeipräsidiums Tuttlingen ist die 20-jährige Autofahrerin nicht gestorben.  Allerdings erlitt die junge Frau bei dem Unfall schwerste Verletzungen und schwebt in Lebensgefahr.

Hechingen - Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen auf der B 32 zwischen Hechingen und Schlatt ereignet. Eine 20-Jährige schwebt in Lebensgefahr.

Laut Pressemitteilung der Polizei fuhr die junge Frau gegen 7 Uhr mit ihrem Peugeot auf der Bundesstraße von Schlatt in Richtung Hechingen. Kurz vor der Kreismülldeponie scherte ein entgegenkommender Renault trotz durchgezogener Mittellinie zum Überholen aus. Die Autos prallten ineiander. Die junge Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, einer der vier Insassen des Renault wurde schwer verletzt. Beide wurden im Rettungshubschrauber in Kliniken geflogen.

Der 28-jährige Unfallfahrer und seine beiden anderen Mitfahrer wurden leicht verletzt und konnten aus eigener Kraft aus dem Renault aussteigen. Die leichtverletzten Beifahrer kamen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der Unfallverursacher benötigte keine weitere medizinische Behandlung.

Durch den Unfall kam es am Morgen zu längeren Staus im Berufsverkehr.

Unsere Schwabo-Umfahrungssempfehlung:

Fotostrecke
Artikel bewerten
109
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.