Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Aus dem Stand gleich 20Kandidaten

Von
Die Kandidaten der Liste Bündnis 90/Grünen für den Burladinger Gemeinderat. Fotos: Rapthel-Kieser Foto: Schwarzwälder Bote

Während andere Gruppen noch suchen, machten die Grünen gestern Abend einen Knopf dran. Ihre Burladinger Liste für die Kommunalwahl im Mai steht. Mit zwanzig Kandidaten.

Burladingen. Das nötigte auch Konrad Flegr vom Kreisverband "Respekt" ab, wie er sagte. "Dass ein Ortsverein aus dem Stand so viele Menschen motiviert und begeistert und gleich 20 Kandidaten für die nächste Kommunalwahl an den Start schickt, das ist wohl einmalig in der Geschichte der Grünen", kommentierte Flegr. "Ich glaube es gibt Hintergründe die das befeuert haben, aber auf die will ich nicht näher eingehe"“, sagte Flegr.

Tatsächlich ist es der Ökopartei, die sich in Burladingen erst vor wenigen Monaten gegründet hatte fast aus dem Stand gelungen, eine beachtliche Liste aufzustellen. Mit darauf als Kandidat für den Gemeinderat auch der Lindenhof-Schauspieler Bernhard Hurm. Der fehlte allerdings während der Versammlung im Regenahäusle, ebenso wie Oliver Geiger, der im Krankenhaus lag. Hurm stand an diesem Abend auf der Bühne, hatte seine Nominierung aber zuvor schriftlich eingereicht.

Für den Burladinger Gemeinderat stehen in folgender Reihenfolge auf der Liste: Stefan Businger (Kernstadt), Peter Thriemer (Kernstadt), Kamila Novak (Kernstadt), Bernhard Hurm (Melchingen), Annette Thriemer (Kernstadt), Florian Bauermeister (Stetten), Christine Lorenz-Bühl (Kernstadt) Ulf Gerlach (Gauselfingen), Diana Businger (Kernstadt), Armin Klaiber (Kernstadt) Ute Tatzel-Nowel (Hausen i.K.), Manfred Knobloch (Kernstadt), Friederike van Dülmen (Melchingen) Armin Eicher, (Salmendingen), Maria Reiser (Stetten u.H.), Joachim Tatzel (Hausen i.K.) Regine Erb (Hausen i.K.) Daniel Platzer (Kernstadt), Oliver Geiger, (Ringingen), Karl-Friedrich Erb, (Hausen i.K.)

Für den Kreistag kandidieren Stefan Businger, Peter Thriemer, Kamila Novak, Florian Bauermeister und Regine Erb. Alle Kandidaten wurden zwar in geheimer Wahl, aber durchweg einstimmig gewählt und stellten sich in der großen Runde im kleinen Regenahäusle kurz vor. Nicht alle der Kandidaten sind Mitglieder im Ortsverband.

Wählen durften aber nur die Ortsverbandsmitglieder, kandidieren dürfen auch Nichtmitglieder. Als Partei mit einer Liste bei einer Kommunalwahl anzutreten ist etwas einfacher, wie Konrad Flegr es erklärte. Es erspart den Kandidaten, nach 50 Unterstützerunterschriften zu suchen, die sonst für eine Stadt von der Größe Burladingens nötig gewesen wären.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.