Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hechingen Sport- und Fun-Anlagen verbessern

Von
Mehr über Demokratie haben die Teilnehmer einer Aktion des Jugendzentrums Hechingen erfahren. Dabei haben sie auch Wünsche an die Stadt formuliert. Foto: Chamallo Photography

Das Jugendzentrum Hechingen (JUZ) hat anlässlich des Internationalen Tages der Demokratie 2020 kürzlich eine Themenwoche zu Demokratie und Jugendbeteiligung veranstaltet.

Hechingen. Mit verschiedenen Angeboten haben die beiden Mitarbeiter Giovanna Ciriello und Marvin Lange gemeinsam mit den Jugendlichen spielerisch, kreativ und aktiv die Werte und Umsetzung von Demokratie erfahren. Welche Werte stecken dahinter? Wie kann ich mitbestimmen? Welche Rechte habe ich? Das waren einige der Fragen, denen die Jugendlichen gemeinsam nachgegangen sind, wie die Stadt in einer Pressemitteilung schreibt.

Das wollen die Jugendlichen

Im Fokus standen die Anliegen der Jugendlichen, die die JUZ-Mitarbeitenden innerhalb der Themenwoche sowohl bei den Angeboten und Gesprächen im Jugendzentrum als auch im direkten Austausch beim Streetworken mit den Jugendlichen vor Ort sammelten.

Die Wünsche und Forderungen der Jugendlichen im Überblick: Hauptsächlich wurden Verbesserungsvorschläge in Bezug auf die Sport- und Fun-Anlagen Hechingens geäußert: Die fehlenden Fußballtore im Starzelpark sollen wieder aufgestellt werden, aber diesmal mit Netzen und als eine Art ›Käfig‹, damit der Ball nicht ständig im Bach lande. Der Skatepark solle endlich befreit werden von der kaputten, umzäunten Rampe und durch neue Rampen ersetzt werden. Der Basketballplatz solle separat außerhalb des Skateparks errichtet werden, damit man sich nicht in die Quere kommt. Außerdem mit zwei gleich hohen Körben, damit auch mal ein Streetball-Turnier unter gerechten Bedingungen stattfinden kann.

Weitere Wünsche gibt es im JUZ als "Gallery Walk", der an den Plakaten für die Fridays-for-Future-Aktion vorbei führt. So haben die JUZ-Besucher die Ideen stets auf dem Schirm.

Jetzt gilt es, die Wünsche mit der Stadt zu besprechen und abzuklären, ob und wie man sie umsetzen kann. "Wichtig ist dabei aber auch die Mithilfe der Jugendlichen", heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Als Abschluss der Themenwoche entstand das hier abgebildete Luftbild aus dem Slogan der Kampagne des Demokratiezentrums Baden-Württembergs "Demokratie – Ich bin dabei!". Dem Hechinger Jugendzentrum war der Buchstabe E zugeteilt, der coronabedingt recht locker in der Kaufhausstraße in Szene gesetzt wurde.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.