Nach dem Sparkassen-Cup in Altensteig steht für Kristian Beciri und den HBW ein Training mit dem HSC Suhr an. Foto: Eibner

Nach dem Turnier in Altensteig sind beim Handball-Zweitligisten HBW Balingen-Weilstetten zu wenig Spieler fit – das hat Folgen.

Der Saisonauftakt des HBW Balingen-Weilstetten mit dem Gastspiel bei den Eulen Ludwigshafen am Samstag, 3. September rückt näher.

HSC Suhr Aarau kommt

Eine Woche nach dem Sparkassencup in Altensteig, bei dem es im Viertelfinale eine 28:31-Niederlage gegen den HC Kriens-Luzern gab und im Anschluss der TSV Altensteig (41:13) und der Auftaktgegner Ludwigsburg (27:21) besiegt wurden, so dass am Ende der fünfte Turnierplatz heraussprang, steht am Samstag in der Landessportschule Albstadt-Tailfingen eine gemeinsame Trainingseinheit mit dem schweizerischen Bundesligisten HSC Suhr Aarau an, der momentan in der Region ein Trainingslager abhält.

"Azzo" Stevic back in town

Es kommt zu einem Wiedersehen mit dem ehemaligen HBW-Spieler Aleksandar "Azzo" Stevic, der bei den Schweizern als Trainer fungiert. Mit unter anderem dem portugiesischen Nationalspieler João Ferraz und dem ungarischen Internationalen Rudolf Faluvégi stehen illustre Namen in der Aarauer Kaderliste.

Viele angeschlagene Spieler

"Nach solch einem Turnier wie in Altensteig kommen immer wieder kleinere Verletzungen zusammen, so dass wir viele angeschlagene Spieler haben. Da die Situation bei Aarau ähnlich ist, entschlossen wir uns statt des geplanten Testspiels für eine gemeinsame Trainingseinheit, da uns diese die Möglichkeit gibt, besser zu trainieren. Ich hoffe, dass wir in der nächsten Woche für die restlichen Testspiele wieder deutlich mehr fitte Spieler beisammen haben werden", meint HBW-Geschäftsführer Wolfgang Strobel.