Vollzugsbeamter Hermann Fengler im Einsatz. Die Arbeiten im Gemeindevollzugsdienst nehmen zu, so die Aussage der Stadtverwaltung. Foto: Jürgen Liebau

Nach den Haushaltsreden wurden die einzelnen Anträge der Fraktionen zur Änderung des Haushalts für Furtwangen beraten. Einzelne Ansätze wurden gestrichen oder reduziert, es gab aber auch die Aufnahme neuer Investitionen auf Antrag der Fraktionen.

Ein Thema war beispielsweise der Gemeindevollzugsdienst. Hier machte die Verwaltung deutlich, dass die Arbeit, gerade bei den Vollstreckungen, immer mehr zunimmt. Nicht vollzogene Vollstreckungen bedeuten dann aber Verluste im Haushalt.