Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausen am Tann Osterschmuck und Geschenkideen

Von
Kunstvoll bemalte Eier als Wohnungsschmuck gab es neben vielem anderen zu kaufen. Foto: Neher Foto: Schwarzwälder Bote

Ein reges Kommen und Gehen herrschte am Wochenende einmal mehr bei der Osterausstellung des Schwäbischen Albvereins in der Hausener Gemeindehalle.

Hausen am Tann. Die Künstler stellten auch in diesem Jahr kunstvoll gestaltete Eier, außergewöhnlichen Osterschmuck sowie viel Selbstgenähtes, -gestricktes und -gebasteltes aus und präsentierten dabei Unikate aus ihren Werksstätten. In der Cafeteria des Albvereins herrschte großer Andrang. Zahlreiche Besucher aus nah und fern trotzten dem Winterwetter, um ein paar gemütliche und interessante Stunden in Hausen am Tann zu verbringen.

Nach der musikalischen Eröffnung durch eine Bläsergruppe des Hausener Musikvereins hieß der stellvertretende Vorsitzende Friedrich Dreher im Namen des Albvereins alle willkommen. Die Osterausstellung sei aus Hausen nicht mehr wegzudenken.

Er bedankte sich bei den Ausstellern sowie den vielen Helfern, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich sei. Auch dem Initiatorenehepaar Hannelore und Peter Cura galt sein Dank; sie hatten vor 13 Jahren die Idee zu dieser Ausstellung gehabt.

Zudem lobte Dreher das Team um Hannelore Cura, das die Osterbrunnen wieder schön geschmückt hatte. Er freue sich, gemeinsam mit den Verantwortlichen des Albvereins auf zwei außergewöhnliche Tage und eine gelungene Ausstellung.

Der stellvertretende Bürgermeister Gregor Sieber überbrachte die Grüße der Gemeinde und des Bürgermeisters Stefan Weiskopf, der beruflich verhindert war. Auch er bedankte sich beim veranstaltenden Albverein für die zur Tradition gewordene Osterausstellung: Es sei wichtig, dass sich die Vereine engagierten und so ihren Beitrag zum kulturellen Leben der Gemeinde leisteten.

Auch außerhalb der Gemeindehalle war wieder etwas geboten: Neben den beiden Osterbrunnen gab es beim Tag der offenen Tür von "Raum und Tisch" bei Karin Schewe allerhand Dekoratives für Ostern und den Frühling zu bestaunen.

Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.