Die Kleinkindbetreuung ist bisher noch im Hausener Rathaus untergebracht. Für sie ist nun ein anderer Standort im Gespräch. Die frei werdenden Räume sollen dann dem Kindergarten zugeschlagen werden. Foto: Visel

Seit Ende 2015 gibt es die Kindertagespflege in Hausen am Tann. Kinder im Alter von unter drei Jahren werden dort von Tagesmüttern betreut. Derzeit sind es drei Kinder, maximal könnten fünf betreut werden. Untergebracht ist die Tagespflege im Rathaus – ebenso wie der Kindergarten, den 22 Kinder besuchen.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Hausen a. T. - Bürgermeister Stefan Weiskopf gab in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats bekannt, dass für die Tagespflege ein neuer Standort gesucht werde. Dies habe das Gremium bereits nichtöffentlich beschlossen.

Laut Weiskopf befindet man sich wegen der neuen Räumlichkeiten, die in Nähe des Rathauses sein sollen, zwar bereits in Verhandlungen, Konkretes zum künftigen Standort könne derzeit aber noch nicht bekanntgegeben werden. Für die Kinderbetreuung soll es künftig auch verlängerte Öffnungszeiten geben.

Ein weiteres Thema in der Sitzung war die Änderung der Hallen- sowie der Gebührenordnung. Die bestehende Hallenordnung sei bereits einige Jahre alt und müsse nun modifiziert werden, sagte Weiskopf. Auch die Gebühren müssten angepasst werden. Die örtlichen Vereine wie Sport- und Musikverein könnten die Gemeindehalle weiter kostenlos für Training und Proben nutzen. Einen Aufschlag wird es künftig für auswärtige Nutzer geben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: