Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach "Zeige Querschnitt meines Schaffens"

Von
Die Hausacher Künstlerin Gabriele Schuller arbeitet seit 30 Jahren im eigenen Atelier und lädt zur Jubiläums-Ausstellung in die Stadthalle ein. Foto: Störr Foto: Schwarzwälder Bote

Mit einer Ausstellung in der Hausacher Stadthalle feiert Gabriele Schuller von Samstag bis Sonntag, 27. bis 29. September, den 30. Geburtstag ihres Ateliers. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stand von Anfang an der Mensch in seiner ganzen Vielfalt.

Hausach. "Gemalt und gebastelt habe ich eigentlich schon immer", blickt Gabriele Schuller beim Atelier-Besuch durch den Schwabo auf die Anfänge zurück. Im Herbst 1987 habe sie sich dann mit einer Kunst-Mappe an der Freien Hochschule für Grafik-Design und Bildende Kunst in Freiburg beworben, um ihre liebste Beschäftigung zum Beruf zu machen. "Aufgrund der eingereichten Arbeiten wurde ich dort ohne Aufnahme-Prüfung angenommen", erzählt die Hausacher Künstlerin.

Im Sommer 1988 habe sie dann mit dem Studium begonnen und 1992 erfolgreich abgeschlossen. Bereits 1989 hat sie dann ihr eigenes Atelier in Wolfach eröffnet. Damals schuf sie ihre Werke im "Asbach"-Verkostungsraum bei der Blechnerei Sum. "Das war ideal für mich, bis der Raum irgendwann zu klein wurde und ich 2005 in das Atelier hier in Hausach umgezogen bin."

Und so ungewöhnlich früh sie im eigenen Atelier gearbeitet hatte, so ungewöhnlich früh hatte sie auch ihre Einzel-Ausstellung. Denn schon während des Studiums wurde sie nach Bühl in die Galerie Schneckenhaus eingeladen, wo ihre Werke eine ganze Weile zu sehen waren. Im Laufe der vielen Jahre folgten dann nationale und internationale Ausstellungen in Frankreich, Italien, Budapest, Los Angeles, London oder, wie jüngst, in den Niederlanden.

"Ich habe schon früh angefangen in Serien zu arbeiten“, erklärt die 58-Jährige, die sich in ersten Arbeiten mit dem ganzen "Schlank- und Schön-Wahn" durch Schnittmuster-Frauen auseinandergesetzt hatte. Ihre ersten Malkurse gab Schuller bereits 1994 und lädt noch heute zum Malen im Offenen Atelier oder in Kursen ein. So verwunderte es auch nicht, dass beim Atelier-Besuch einige Frauen fleißig an ihren Bildern arbeiteten und unisono bestätigten: "Sie ist nicht nur eine gute Malerin, sondern hat auch pädagogisch einiges drauf und kann Inhalte sehr gut vermitteln." 1999 begannen dann Schullers erste Projekte mit Firmen, bei denen sie beispielsweise Stoffmuster für Burda entwarf oder als Autorin verschiedener Bücher rund ums Malen und entsprechenden Techniken arbeitete.

Dem Menschen hat sie als freischaffende Künstlerin schon immer eine zentrale Rolle in ihren Arbeiten zugestanden, egal ob sie sich damit in Materialcollagen, Zeichnungen, Radierungen, Bildern zum Berühren oder Skulpturen auseinandersetzte. Auch ihre aktuellen Arbeiten auf versiegeltem Litfaß-Säulen-Papier zeigen den Menschen in Leinölfarben und in seiner ganzen Vielfalt alltäglicher Situationen. "Bei der Ausstellung in der Hausacher Stadthalle zeige ich einen Querschnitt meines Schaffens der vergangenen 30 Jahre. Es sind einige ältere Werke dabei, aber auch ganz neue", lädt Gabriele Schuller ein.

Gabriele Schuller arbeitet seit 2005 im Atelier in der Hausacher Vorlandstraße 8 und lädt am Freitag, 27. September, um 19 Uhr zur Vernissage ihrer Jubiläums-Ausstellung in die Stadthalle ein. Die Ausstellung ist am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.