Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Vodafone schließt seine LTE-Lücke

Von
In Hausach stehen bereits mehrere LTE-Masten verschiedener Anbieter. (Symbolfoto) Foto: Wüstneck

Hausach/Düsseldorf - Vodafone hat drei weitere LTE-Stationen im Ortenaukreis in Betrieb genommen. Neben Nordrach und Renchen gehört Hausach zu den Orten, die der Anbieter in seinem Netz mit mobiler Breitbandtechnologie versorgt.

10.000 Einwohner im Kreis sollen laut einer Pressemitteilung des Mobilfunkanbieters von den drei in Betrieb genommenen Stationen profitieren. LTE ermöglicht laut Mitteilung Handygespräche in klarer Qualität und Breitbandinternet für unterwegs.

Hausachs Bürgermeister Wolfgang Hermann begrüßt den Ausbau. "Gerade im Osten der Stadt war die Versorgung durch Vodafone immer recht schwach", weiß er. Einige Kunden hätten das sogar zum Anlass genommen, den Anbieter zu wechseln, zumal Vodafones Konkurrenz schon seit Längerem eine flächendeckende LTE-Versorgung anbietet. "Nun hat Vodafone die Lücke geschlossen, damit werden seine Kunden besser versorgt", freut sich der Bürgermeister. Schließlich werde die Konkurrenz unter den Konzernen wahrscheinlich auch preisliche Vorteile für die Bürger mit sich bringen. Hausach habe nun aber auf jeden Fall eine vollständige LTE-Abdeckung.

Auch wenn bei der mobilen Breitbandversorgung Vodafone 90 Prozent der Haushalte im Kreis mit LTE versorge, räumt der Anbieter ein, dass es noch einige weiße Flecken gebe, insbesondere beim Mobilfunkempfang innerhalb von Gebäuden und bei der LTE-Versorgung. Mit der Inbetriebnahme der neuen LTE-Stationen in Hausach, Nordrach und Renchen will er seine nächste Mobilfunk-Ausbaustufe starten: Für 2020 seien im Ortenaukreis zwölf weitere LTE-Bauvorhaben geplant. Dabei baut Vodafone komplett neue Mobilfunk-Stationen, installiert erstmals LTE-Technik an bestehenden Mobilfunk-Standorten und nimmt sogenannte "Upgrade Coverages" vor. Dabei werden zusätzliche Antennen an vorhandenen Standorten angebracht. So sollen die Breitband-Kapazitäten und Geschwindigkeiten im Umkreis dieser Station erhöht werden.

Auf Anfrage des Schwarzwälder Boten erklärte Volker Petendorf von der Vodafone-Pressestelle, das acht der zwölf LTE-Bauprojekte für 2020 schon konkret feststehen. Ihre Umsetzung sei bereits beauftragt. Hausach gehört allerdings nicht zu den Standorten für ein "Upgrade Coverage". Für weitere vier Projekte in 2020 sind die Investitionsmittel frei gegeben. Hier werden die genauen Standorte noch ermittelt.

Bürgermeister Hermann hat trotz aller Freude über die geschlossene Lücke einen Wunsch: "Schön wäre es, wenn auch die Seitentäler abgedeckt werden." Auch wenn dort mit dem Vectoring-Ausbau durch die Telekom ein Schritt in die richtige Richtung gemacht worden sein (wir haben berichtet), ist dort sowohl die Versorgung mit schnellem Internet als auch die Mobilfunkversorgung immer noch schwierig.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.