Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Muttertagsmarkt ist voller Erfolg

Von
Sylvia Linke aus Haslach war begeistert von dem Rundflug mit dem Helikopter über das Kinzigtal. Foto: (sb)

Hausach - Perfektes Wetter zum Bummeln und Shoppen hat am Sonntag wahre Besucherströme zum Muttertagsmarkt nach Hausach gelockt. Die Großbaustelle mitten in der Stadt fügte sich in die Flaniermeile einfach ein und störte kein bisschen.

Bemerkenswert viele Väter waren zu sehen, die ihren Nachwuchs in der Rückentrage beförderten, Boxauto mit den Kindern fuhren oder den Wunsch nach einer Fahrt im Kettenkarussell erfüllten. Vor allem den zahlreichen jungen Familien wurde einiges abverlangt, wenn sie versuchten die Kinderwagen durch die Menschenmassen zu navigieren. Zeitweise gab es fast kein Durchkommen in der Hauptstraße und die beste Option schien eine Pause im Straßencafé, sofern ein Plätzchen zu ergattern war.

Manche Kinderköpfe verschwanden hinter dem Naschwerk von riesigen Zuckerwatte-Gebirgen, die den Sprösslingen von gut gelaunten Eltern erlaubt worden waren. Lange Warteschlangen gab es auch vor Eisverkäufern und anderen Ständen mit verführerischen Leckereien. Ohnehin bot das kulinarische Angebot von thailändischen über laotische Spezialitäten bis hin zu deftigem Flammkuchen alles, was das Herz begehrt. Die zahlreichen Verkaufsstände luden zum Stöbern ein und in den verkaufsoffenen Geschäften konnte so manches Schnäppchen ergattert werden.

Hochbetrieb herrschte auch auf dem Klosterplatz, wo weiterer delikater Gaumenkitzel auf den Besucher wartete. Dort wurde auch den ganzen Tag über für musikalische Unterhaltung gesorgt.

Neu im Programm war dieses Jahr das Angebot von Hubschrauberrundflügen. Der Helikopter startete im Kinzigvorland zwischen Narrensteg und der Fußgängerbrücke beim Minigolfplatz. Zahllose Zaungäste schauten zu, wie der "Hubi" sozusagen nonstop startete und landete. Die Schar der flugwilligen Besucher nahm auch am Spätnachmittag nicht ab. "Geflogen wird, solange der Sprit reicht", meinte Birgit Egle von Heli-Breisgau lachend. Das Interesse an den Rundflügen über das Kinzigtal sei von Anfang an sehr groß gewesen, wie Egle auf Nachfrage des Schwabo meinte. Die zurückkehrenden Passagiere jedenfalls waren begeistert von dem Flug über Hausach und die Nachbarstädte. "Jederzeit wieder, es war wunderschön", schwärmte Sylvia Linke aus Haslach.

Nächstes Jahr feiert der Hausacher Muttertagsmarkt 25-jähriges Bestehen und man darf gespannt sein, was sich die Stadt zum Jubiläum einfallen lässt.

Das Forum Hausach, ein Zusammenschluss von Einzelhändlern, Dienstleistern und Industrieunternehmen, hat den Muttertagsmarkt 1995 aus der Taufe gehoben. Weil die Werbegemeinschaft sich vermehrt anderen Aufgaben widmen will, wurde die Organisation der Veranstaltung im vergangenen Jahr an die Stadt Hausach übergeben.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.