Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Klettern, Reiten, Werken und Filzen

Von

Der Hausacher Kindertag ist jedes Jahr der Auftakt zu den Aktionen im Rahmen der Bärenkind–Spenden-Aktion. Mehr als 150 Kinder tummelten sich am Samstag in der Graf-Heinrich Schule, um zu werkeln, backen und mehr.

Hausach. Alle Kurse waren sehr gut besucht und es wurde mit Feuereifer kreativ gearbeitet. Wer sich lieber sportlich betätigen wollte, war bei der erstmals eingerichteten Kletterwand in der Gymnasiumhalle richtig.

"Wir sind extra wegen der Kletterwand gekommen", erzählte Nora Röttele, deren zwei Töchter begeistert in luftige Höhen kraxelten. Nö, Angst habe sie keine, meinte die zehnjährige Mina und stieg bis ganz nach oben in die Wand. Angst brauchten die Kinder und Jugendlichen auch nicht zu haben, denn sie waren gut gesichert von den Kursleitern Janina Wolf, Teresa Zürn und Martin Spinner. Letzterer war sogar, obwohl er Geburtstag hatte, im Einsatz.

Spannend war auch die Stadtrallye durch Hausach um die Mittagszeit und das Reiten am Nachmittag auf den Pferden der Familie Gihr aus dem Einbach.

Weihnachtliche Deko in allen Variationen von Filz bis Holz wurden hergestellt. "Ich brauche den Akkuschrauber", tönte es im Werkraum, wo eine Winterstadt aus Palettenholz gefertigt wurde. Es wurde mit Stichsäge und Bohrer gearbeitet, geschmirgelt und geschraubt. Den letzten Schliff erhielten die Gesamtwerke mit Naturmaterialien wie Moos und Tannenzweigen.

Die Teilnehmerzahl der einzelnen Kurse beträgt acht bis zwölf Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis zwölf Jahren, informierte Elisabeth Zürn auf Nachfrage des Schwabo. Sie ist die Ansprechpartnerin der Gruppe "Junges Hausach", die die Aktion veranstaltet. Der Begriff Vorsitzende liegt ihr nicht. "Wir sind ein Team und ich fungiere halt als Ansprechpartnerin", betonte Zürn die gute Chemie, die in der Gruppe herrscht. Mittlerweile sind es zwölf Frauen, die sich in der Gruppe engagieren. Frauenpower pur also? Zürn lacht und sagt, die Männer helfen hinter den Kulissen oder in den Kursen. Besonders dankbar ist die Gruppe auch für die allgegenwärtige Unterstützung von Hermann Schmid, dem Hausmeister der Graf-Heinrich-Schule. Der Kindertag ist laut Zürn mittlerweile zum Selbstläufer geworden. Dauerte die Aktion anfangs nur einen halben Tag, ist derzeit sieben Stunden Aktion von 10 Uhr bis 17 Uhr. Die Ideen für die Kurse liefern deren ehrenamtliche Leiter, die kompletten Freiraum für deren Gestaltung haben. "Ich schreibe die Leute nach den Sommerferien an und fasse die Angebote zu einem Programm zusammen", erläuterte Zürn.

Die Gruppe "Junges Hausach" freut sich über den Zuwachs von vier weiteren Mitgliedern im vergangenen Jahr und heißt aber auch weitere Ehrenamtler, die sich engagieren möchten, herzlich willkommen.

Seit 2006 veranstaltet die Gruppe "Junges Hausach" jährlich in der Adventszeit im Rahmen des "Bärenadvents"› den Hausacher Kindertag. Der Reinerlös der Aktion kommt der Bärenkind–Spenden-Aktion vom Forum Hausach zugute. Das Bärenkind 2018/2019 ist Sarina Roser aus Bollenbach. Das dreijährige Mädchen ist aufgrund eines Chromosomenfehlers entwicklungsverzögert.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading