Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Feinschmecker erfreuen sich an Barstreet-Festival

Von
Die Besucher des ersten Barstreet-Festivals hatten in Hausach ihre Freude an der kulinarischen Vielfalt. Foto: Störr

Hausach - Das Barstreet-Festival hat zum ersten Mal Station in Hausach gemacht. Viele Besucher machten sich während auf den Weg, um sich von den ausgefallenen Speisen und Getränken auf dem Marktplatz überzeugen zu lassen.

Bereits am Freitagabend war Geduld gefragt. Egal, ob bei den Baumstriezel oder Schaschlik-Spießen, bei Ofenkartoffeln, Burger oder Fritten – überall hatten sich lange Menschenschlangen gebildet.

Sommerliche Temperaturen laden zum Verweilen ein

Wie vielfältig beispielsweise Fritten sein können, zeigte sich am Angebot mit Köttbular, Wildpreiselbeeren und gerösteten Zwiebeln oder mit leichter Wasabi-Creme, Rucola an Honig-Senf-Vinaigrette und fruchtigen Granatapfel-Splittern.

Mit ordentlichem Hunger ließ sich ein Teil der ausgefallenen Speisen durchprobieren. Die sommerlichen Temperaturen luden ebenfalls zum langen Verweilen ein.

Kalte Erfrischungsgetränke sowie Wein- und Bierspezialitäten sorgten für eine Abkühlung, ein gerolltes Curly-Eis mit unterschiedlichen Zutaten war das Versuchen wert.

Und während sich die Erwachsenen durch die Angebote probierten, hatten die Kinder ihren besonderen Spaß in der großen Hüpf-Landschaft mit Rutschbahn und beim Kinderschminken.

Am Samstag sorgt Live-Musik für die Unterhaltung

Mit zunehmender Dunkelheit wurde der Marktplatz dann in buntes Licht getaucht, was dem Festival ein besonderes Flair verlieh.

Am Samstag punktete das Barstreet-Festival dann mit Live-Musik durch den britischen Sänger und Gitarristen "Dino Grace". Am Sonntag unterhielten "Alvaro & Pauline" die Besucher mit Coversongs musikalisch.

Seit rund drei Jahren ist das Bar-Street-Festival im südlichen Deutschland von Offenburg bis nach Rheinfelden unterwegs. Organisator Damian Domin, der seit mehreren Jahren in der Event-Branche aktiv ist, koordinieren die Veranstaltungen von Lahr aus. Die Stände sind Einzelunternehmer, die in ganz Deutschland unterwegs sind und die Domin und sein Team gezielt über einen E-Mail-Verteiler für einzelne Veranstaltungen ansprechen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.