Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Hausach Abenteuerreise rund um den Globus

Von
Die Schüler der "kleinen" Theater-AG am Robert-Gerwig-Gymnasium stecken derzeit in der heißen Phase der Proben. Foto: Wölfle Foto: Schwarzwälder Bote

In 80 Tagen um die Welt? Kein Problem für die rund 40 Schüler der "kleinen" Theater-AG des Robert-Gerwig-Gymnasiums (RGG). Am heutigen Freitag feiert das Stück nach dem Roman von Jules Verne in der Aula Premiere.

Hausach. Die Proben für das Bühnenstück "In 80 Tagen um die Welt" nach dem Roman von Jules Verne sind in der heißen Phase – und die circa 40 Schüler der sechsten bis achten Klasse des RGG sind schon ziemlich aufgeregt.

Eine Reise um die Welt in 80 Tagen? Kein Problem, meint der englische Gentleman Phileas Fogg und wettet 20 000 Pfund darauf, dass ihm dieses Unterfangen gelingt. Mit seinem jugendlichen Ersatz-Diener macht er sich kurzerhand per Schiff, Eisenbahn, Kutsche und sogar auf dem Rücken eines Elefanten auf den Weg ins Abenteuer. Das ungleiche Paar rettet bei seinem Wettlauf gegen die Zeit sogar eine indische Prinzessin und bemerkt dabei, dass es einiges voneinander lernen kann. Das vereinbarte Zeitlimit wird zwar um fünf Minuten überschritten, doch wie Fogg die Wette doch noch gewinnt und darüber hinaus noch sein Glück findet, werden die Gäste erfahren, die am Wochenende zu den Theateraufführungen kommen.

Schon seit Anfang des Schuljahres proben die elf- bis vierzehnjährigen Schüler der "kleinen" Theater-AG einmal in der Woche für jeweils zwei Stunden mit großem Eifer und viel Spaß ihre Parts für ihre große Reise um die Erde in 80 Tagen.

Die Proben laufen seit Anfang des Schuljahrs

Jetzt, kurz vor der Premiere, sind die Proben intensiver geworden, denn am Wochenende ist es endlich soweit: Die Schüler werden die anspruchsvolle, musikalische, spannende und skurrile Reise voller Abenteuer gleich zweimal der Öffentlichkeit präsentieren.

Das Technikteam der Schule, das vorwiegend aus Neunt- bis Elftklässlern besteht, steht dem dreiköpfigen Organisationsteam um Sabine Kühn, Verena Obst und Nicolas Ebel, die momentan an den einzelnen Szenen feilen und dem Szenario den letzten Schliff verleihen, dabei hauptsächlich lichttechnisch zur Seite. "Das ist ganz viel wert und wir sind echt dankbar für diese Unterstützung", betont Kühn, die sich sicher ist: Das größte Problem sei gewesen, für jeden der Akteure den geeigneten Text zu finden.

"Um den ständigen Wechsel der Bühnenbilder zu vermeiden, wird auf drei Bühnen gespielt", informiert Ebel, der die Überlegung anstellte, auch eine weitere Theater-AG für die Mittelstufe zu gründen. Schön sei vor allem, dass die Klassen auch untereinander zusammen spielen, befindet Obst.

Die fast zweistündigen Aufführungen finden am heutigen Freitag und am Samstag, 14. Juli, in der Aula des RGG statt. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading