Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach SPD nimmt Stellung zu B  33-Umfahrung

Von
Stau und kein Ende - damit soll die B 33-Umfahrung Schluss machen. Foto: Braun

Haslach - Die Vorstellung der B 33-Umfahrungspläne hat in Haslach für verschiedene Reaktionen gesorgt. Jetzt meldet sich auch die SPD zu Wort.

Da der Fraktionsvorsitzende Herbert Himmelsbach in der Vorstellungswoche abwesend war, kommt die Stellungnahme erst jetzt. Himmelsbach betont darin, dass er und sein Stadtratskollege Armin Goldinger sich bereits in der Klausurtagung des Gemeinderats kurz vor der öffentlichen Vorstellung der Pläne vollumfänglich mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Und bezieht Stellung: "Ein klares ›Ja‹ zur nunmehr optimierten Westbrücke, ein klares ›Ja‹ zur Bündeltrasse und ein klares ›Ja‹ auch zur Troglösung im Osten. Das ist eine durchaus landschaftsschonende Planung, die außerdem finanzierbar ist. Hinzu kommt die gute Verknüpfung mit dem anstehenden Hochwasserschutz, was die Gesamtplanung in sich absolut schlüssig erscheinen lässt. Die Detailplanungen müssen nun noch gute Lösungen für die Radfahr- und Fußgängerverbindungen nach Bollenbach, Schnellingen und talaufwärts bringen, doch das ist machbar, ebenso wie weitere Optimierungen beim Lärmschutz. Erstmals seit Jahren, wenn nicht seit Jahrzehnten, haben wir ein reelle Chance, die schlimme Verkehrslage in Haslach und unserem Tal nachhaltig zu verbessern. Lasst uns diese Chance nutzen!"

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.