Foto: Studiocanal

Film: Kino zeigt Animation für Flüchtlingskinder und heimische Altersgenossen.

Von Lisa Kleinberger

Haslach. "Der Film bringt’s einfach, er kommt ohne Sprache aus", sagt Curt Prinzbach. Der Betreiber des Haslacher Kinos hat sich für Freitag, 15. April, etwas Besonderes einfallen lassen. Er zeigt ab 16 Uhr kostenfrei "Shaun, das Schaf – der Film" – für Kinder und Flüchtlinge.

"Ich möchte, dass die Flüchtlingskinder gemeinsam mit ihren einheimischen Altersgenossen Kino erleben können", sagt Prinzbach über diese Idee. Da der Stop-Motion-Film mit den lustigen Schafen ohne Dialoge auskommt, kann von einer Sprachbarriere nicht die Rede sein. "Der Film ist außerdem wirklich gut gemacht", freut Prinzbach sich. "Da bleibt bestimmt kein Auge trocken."

Über Rathaus und Caritas habe er die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer angesprochen. "Die waren gleich voll begeistert", sagt Prinzbach. Und auch der Filmverleih, der "Shaun das Schaf" in Deutschland vertreibt, habe für diese Vorführung unkompliziert mitgezogen. Es sei das erste Mal, dass er eine solche Aktion starte. "Aber wenn ich noch mal einen passenden Film finde, warum sollte ich das nicht wiederholen?"

Der Eintritt für diese Vorführung ist kostenlos. Und auch zu Popcorn werden die Jungen und Mädchen eingeladen, sagt Prinzbach. Denn: "Was wäre Kino ohne Popcorn? Das ist wie Adam ohne Eva." Und auch für großen Zuspruch sei er gewappnet. Der Kinobetreiber macht eine ausladende Handbewegung, die das gesamte Kino umfasst, und sagt: "Platz ist genug. Hier wird kein Kind wieder nach Hause geschickt."

Und worum geht’s in dem Film überhaupt? Der Pressetext des deutschen Lizenzgebers Studiocanal macht neugierig: "Shaun treibt mal wieder gehörigen Unfug, woraufhin es den Bauern ungewollt in die Großstadt verschlägt. Sofort machen sich Shaun und die Schafherde zusammen mit Hund Bitzer auf den Weg, um den Bauern zu retten. Und damit sind die Weichen für ein heldenhaftes Abenteuer gestellt… Eine Geschichte darüber, dass wir manchmal das Wichtigste im Leben vergessen."