Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. "Sie bekommen einen roten Teppich"

Von
Schulleiter Andreas Graff (von links), Servillano Pantillo, Bernd Jacobs und Laura Umlauff stellten das Filmprojekt vor, das Schüler der Carl-Sandhaas-Schule begleitet. Foto: Kornfeld Foto: Schwarzwälder Bote

Haslach. Die Schüler der Carl-Sandhaas-Schule stehen im Mittelpunkt eines Dokumentarfilms. Das Projekt ist jetzt in einem Pressegespräch bei der Sparkasse Haslach-Zell vorgestellt worden.

Laura Umlauff, die in Offenburg Medien- und Informationswesen studiert, dreht den Film als Abschlussarbeit. Die Schüler mit Handicap oder Unterstützungsbedarf werden im Film den ganzen Tag über begleitet, nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause, beim Einkaufen und in der Freizeit. "Hallo Welt – Wir sind hier" heißt das Projekt.

Umlauff möchte den Zuschauern des Films genau das vermitteln, was sie selbst bei den ersten Drehtagen schon erlebt hat. Sie hat Berührungsängste abgebaut und erlebt, wie fröhlich die Kinder und Jugendlichen zur Schule gehen. Es soll kein mitleidiger Film über "arme Kinder" werden, vielmehr soll ihre Lebensfreude werden. Diese Freude, die die Schüler ausstrahlen, hat Umlauff beeindruckt. Sie haben das Filmteam gut aufgenommen. "Die Inklusion des Filmteams hat funktioniert", erzählt Umlauff lachend.

Sie hat sich auf drei Kinder fokussiert, insgesamt gibt es in der Sandhaas-Schule 40 Schüler. "Alle hätten es eigentlich verdient, im Mittelpunkt zu stehen", so die Studentin. Die drei ausgewählten Schüler im Alter von zwölf, 17 und 18 Jahren haben einen sehr unterschiedlichen Förderbedarf.

Kinder sollen Alltagsfähigkeiten entwickeln

So werden im Film nebenbei auch die Anforderungen deutlich, die an die Eltern und an die Sonderpädagogen gestellt werden. Ein viel individuellerer Blick auf die Kinder sei nötig, so Schulleiter Andreas Graff. Einen klassischen Bildungsplan gebe es nicht. "Uns stellt sich die Frage: Wie können wir die Schüler noch weiter in die Selbstständigkeit bringen?", so Graff. Alltagsfähigkeiten wie selbstständig Einkaufen oder mit der Bahn fahren sind beispielsweise angestrebte Ziele. Im Mathematik-Unterricht stehen keine Formeln im Mittelpunkt, sondern eher die Frage: "Ich habe einen 20-Euro-Schein, wie weit komme ich damit?". Graff freut sich schon auf den fertigen Film. Im kommenden Jahr wird die Schule 50 Jahre alt, da passe es gut, dass das Schulleben dokumentarisch dargestellt wird.

Produzent Servillano Pantillo, der demnächst an der Filmakademie Ludwigsburg studiert, unterstützt Umlauff unter anderem bei der Sponsorensuche. Denn obwohl das fünfköpfige Filmteam freiwillig arbeitet, fallen Kosten beispielsweise für Material und Fahrten an. Da kommt die Sparkasse Haslach-Zell ins Spiel. "Wir freuen uns, so ein interessantes Projekt fördern zu dürfen", so Sparkassenchef Bernd Jacobs. "Das passt gut zu uns, wir unterstützen viele soziale und kulturelle Themen", fährt er fort.

Pantillo hat den Hauptdarstellern auf jeden Fall den roten Teppich versprochen: "Und den bekommen sie auch", betont er.

  Wer hinsichtlich des Filmprojekts auf dem Laufenden bleiben will, kann sich über die Facebookseite von "Hallo Welt" unter https://www.facebook.com/FilmHalloWelt informieren.

  Die Carl-Sandhaas-Schule hat einen eigenen Internetauftritt unter www.carl-sandhaas-schule.de.

 

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading