Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. Nach rasanter Flucht selbst gestellt

Von
Der 28-Jährige flüchtete vor der Polizei. Nun suchen die Beamten Zeugen. (Symbolbild) Foto: dpa

Haslach - Ein 28-Jähriger hat sich nach einer rasanten Flucht bei Haslach am Montagabend nun nachträglich gestellt.

Vor Kontrolle geflüchtet

Der Autofahrer sollte kurz vor 20:30 Uhr wegen zu hoher Geschwindigkeit auf der B 33 bei Steinach von einer Polizeistreife angehalten werden. Die Beamten wollten den 28-Jährigen mit Blaulicht und Martinshorn abseits der Bundesstraße kontrollieren, als der Honda-Lenker plötzlich beschleunigte.

Mit Hilfe von Passanten konnte der Flüchtende wieder im Niederhofenweg gesichtet werden. Ein quer gestellter Streifenwagen konnte den Honda nicht aufhalten. Über den Gehweg nutzte er eine Lücke und bretterte in Richtung Lippstraße davon. Die Polizisten haben die Verfolgung zum Schutz von anderen Verkehrsteilnehmern in der Innenstadt abgebrochen. Er konnte flüchten.

Bei Polizei gestellt

Etwa zwei Stunden später erschien der Mann in Begleitung von Verwandten auf der Dienststelle der Verkehrspolizei und stellte sich.

Ihm stehen nun strafrechtliche Ermittlungen ins Haus, auch deshalb, weil er mutmaßlich ohne erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs gewesen sein dürfte. Ferner musste der Endzwanziger bei seiner Selbststellung eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Es gab Verdachtsmomente einer Drogenbeeinflussung.

Die Polizei bittet nun Personen, die durch das Fahrverhalten des 28-Jährigen gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 0781 21-4200 zu melden.

Artikel bewerten
6
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.