Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. Kreuzberg ist Ziel einer Wallfahrt

Von
Martin Lietzau führt als Organisator auch zur Grabkapelle Hansjakobs. Foto: Krafczyk Foto: Schwarzwälder Bote

Das Programm für die Hansjakob-Wanderwoche 2019 liegt nun vor. Darin ist auch eine Pilgerwanderung auf den Kreuzberg vorgesehen, die von Haslach über den Heiligen Brunnen und den Hauserbach zur Kreuzbergkapelle bei Hausach führt.

Haslach. Diese Tour am Mittwoch, 4. September, beginnt am Vormittag mit Morgengedanken in der Haslacher Klosterkirche. Nach dem Fußmarsch in Richtung Osten und über einsame Höhen wird der Tag dann mit der Feier der Heiligen Eucharistie in der Kreuzbergkapelle mit Pfarrer Christoph Nobs aus Hausach um 14.30 Uhr in würdiger Weise abgeschlossen. Damit steht ein altes Wallfahrtsziel der Kinzigtäler im Mittelpunkt der Wanderwoche.

Martin Lietzau hat zusammen mit seinem Vorgänger in der Organisation, Alois Krafczyk, die Wanderungen geplant. Lietzau steht auch in diesem Jahr wieder den meisten der Wandertouren zwischen Samstag, 31. August und Freitag, 6. September, vorsteht. Er begleitet die meisten Touren als Wanderführer.

Auch in diesem Jahr gehören wieder die Originalschauplätze Hansjakobscher Erzählungen zu den Stationen der täglichen Wandertouren. Das sind Ziele wie Hofstetten mit Hansjakobs Grabkapelle auf der Brand, der Mühlstein als Ort der tragischen Liebesgeschichte um die Magdalena und des Öhler Jocken Hans.

Auch die lokale Geschichte steht im Mittelpunkt

Mit dabei sind auch Orte wie die Karfunkelstadt, Barberast und Dierlisberg oder das Gasthaus Kreuz auf den Höhenhäusern, wo der "Ettenheimer Rote" zum Ausschank kommt.

Doch nicht nur Hansjakob allein steht im Mittelpunkt, auch die lokale Geschichte der Region kommt nicht zu kurz und so führt eine Tour auch von Steinach aus in das alte Prinzbacher Bergbaurevier.

Den Auftakt der Wanderwoche in der Heimat Heinrich Hansjakobs bildet wie immer ein Besuch vom Freihof, Hansjakobs Altersruhesitz in Haslach, durch den der "Hausherr höchstpersönlich" führen und aus seinem bewegten Leben berichten wird.

Zum Auftakt gehört der anschließende Empfang der Wanderteilnehmer und Hansjakobfreunde im Garten vom Freihof, wo Haslacher Bürgerinnen in ihrer Tracht des 19. Jahrhunderts die Gäste bewirten.

Das Programm der Hansjakob-Wanderwoche 2019 ist ab sofort in der Tourist-Information im Alten Kapuzinerkloster in Haslach, aber auch in den Tourismusstellen des Haslacher Umlands erhältlich. Es kann auch unter Telefon 07832/70 61 72 bestellt werden.

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.