Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. Interkulturelle Woche: Start gelingt

Von
Der Freiburger Chor "Cantara" verzauberte die Zuhörer am Sonntag. Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Zusammen Leben, zusammen Wachsen: "Das Anliegen der Interkulturelle Woche ist auch uns ein Anliegen." Das haben Irene Schneider und Binur Aksu, Dialogbeauftragte der evangelischen und islamischen Gemeinden Haslach, betont.

Haslach (red/lmk). Sie begrüßten am Sonntag in der evangelischen Kirche zur Auftaktveranstaltung der Interkulturellen Woche.

Der Freiburger Chor "Cantara" unter der Leitung von Nina Amon verzauberte laut einer Mitteilung mit traditioneller arabischer Vokalmusik und klassisch europäischen Chorwerken.

Freude an der Musik verbindet die Sänger

Begleitet wurde der Chor von einem Ensemble mit klassischen arabischen Instrumenten. "Dabei war die Freude an der Musik und der Spaß am gemeinsamen Singen der Chormitglieder spürbar", heißt es in der Mitteilung.

Vor einem ausgebuchten Saal wurde das verbindende Element der Musik und der Musikalische Dialog zwischen den verschiedenen Musiktraditionen erlebbar.

Ursprünglich entstanden ist "Cantara" aus einem Musikvermittlungsprojekt der Hochschule für Musik in Freiburg, das eigentlich 2016 zu Ende sein sollte. Aber die Mitwirkenden, damals Studierende der Hochschule und Geflüchtete aus Syrien und dem Irak, hatten so viel Spaß am gemeinsamen Singen, dass sie einfach weitermachen wollten.

Inzwischen zählt "Cantara" alte und neue Freiburger zu seinen Mitgliedern – Menschen aus Deutschland, Österreich, Syrien, Irak, Ägypten, Algerien, Marokko und dem Libanon. Genauso bunt und vielfältig wie die Zusammensetzung des Chores waren am Sonntag auch die wunderschönen Klänge des Konzertes. Der Chor wurde mit anhaltendem Applaus vom Publikum belohnt. Die Veranstalterinnen der Interkulturellen Woche, Tabitha Eisenmann, Integrationsbeauftragte der Stadt Haslach und Stefanie Brüschke, Caritasverband Haslach, bedankten sich herzlich bei dem Chor. Die Freude über den gelungenen Start war groß bei den Veranstalterinnen, beide hoffen auch weiterhin auf einen erfolgreichen Verlauf der Interkulturellen Woche in Haslach.

Zwei Kinovorstellungen stehen am Dienstag und Mittwoch jeweils ab 20 Uhr im Haslacher Kino an. Am Dienstag, 29. September, wird dort "Berlin Alexanderplatz" gezeigt. Am Mittwoch läuft der Film "Die Migrantigen". Es gelten die Eintrittspreise des Kinos, Tickets sollten wenn möglich schon vorher online gekauft werden.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.