Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. Haslacher müssen mit Staus rechnen

Von
Der erste Abschnitt der Sanierung betrifft die Fahrbahn zwischen Schleifmatt und Diskothek Blockhaus. Im Bereich wird eine Fußgängerampel aufgestellt, da die bestehende außer Betrieb genommen wird. Foto: Kleinberger Foto: Schwarzwälder Bote

Die Haslacher Ortsdurchfahrt der B 33 muss saniert werden. Grund ist laut Regierungspräsidium Freiburg der schlechte Zustand der Straße. Ab Mitte Juli müssen Autofahrer sich auf Einschränkungen einstellen.

Haslach (red/lmk). Betroffen ist die gesamte Strecke zwischen der Kinzigbrücke und der Schreinerei Psak. Beginn der Arbeiten ist laut einer Mitteilung Montag, 13. Juli. In mehreren Abschnitten wird die Ortsdurchfahrt dann bis Ende November saniert. Der Verkehr wird größtenteils innerörtlich umgeleitet. In der zweiten Hälfte der Sommerferien wird es auch eine überörtliche Umleitung geben, heißt es in einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg.

Parallel zur Fahrbahnsanierung erfolgen Arbeiten an der Fahrbahnentwässerung. Die Gleise, die die B 33 im Bereich von HN8 kreuzen, werden zudem ausgebaut. Außerdem wird an der Klosterbachbrücke die Beschichtung der Gehwege parallel zur Fahrbahnsanierung erneuert und kleinere Arbeiten an der Wasserleitung der Stadtwerke Haslach vorgenommen.

Die Bauarbeiten beginnen zwischen der Einmündung Schleifmattstraße und der Diskothek Blockhaus. Dort wird ab 13. Juli wegen der Sanierung zuerst die der Kinzig zugewandte Fahrbahnseite gesperrt. Der Verkehr in Fahrtrichtung Villingen-Schwenningen kann weiterhin auf der B 33 durch die Baustelle fahren. Der Verkehr in Fahrtrichtung Offenburg wird über die Straßen Im Mühlegrün, Am Gewerbekanal und Schleifmattstraße innerörtlich umgeleitet. Die Zufahrt von der B 33 in die Schleifmattstraße muss während der Arbeiten auf dieser Fahrbahnseite gesperrt werden.

Außerdem muss die Zufahrt zu dem Gutmann Fachmarkt und ZG Raiffeisen sowie dem dortigen großen Parkplatz gesperrt werden. Eine Behelfszufahrt im Bereich der alten Gleisquerung in Höhe der Firma Müller wird angelegt. Dort wird auch eine Fußgängerampel aufgestellt, da diejenige auf Höhe der Diskothek Blockhaus außer Betrieb sein wird.

Ampel beim Blockhaus ist außer Betrieb

Die Arbeiten auf dieser Fahrbahnseite dauern voraussichtlich zwei Wochen. Im Anschluss wird die gegenüberliegende Fahrbahnseite zwischen Bahnunterführung und Diskothek Blockhaus saniert. Die innerörtliche Umleitung in Richtung Offenburg bleibt bestehen. Die Einmündung Steinacher Straße (K 5358) muss dann aber gesperrt werden. Die Arbeiten in diesem Bauabschnitt sollen spätestens am Freitag, 7. August abgeschlossen sein.

Nach Abschluss dieser Arbeiten wird während der Bauferien die B 33 zwischenzeitlich komplett für den Verkehr freigegeben, bevor die Arbeiten zwischen Kinzigbrücke und Schleifmattstraße/Bahnunterführung voraussichtlich am Montag, 24. August, beginnen. Da es keine geeignete innerörtliche Umleitung gibt, muss der Verkehr in Fahrtrichtung Villingen-Schwenningen für voraussichtlich zwei Wochen über Schnellingen, Fischerbach und Hausach umgeleitet werden.

Der Verkehr in Fahrtrichtung Offenburg wird durch die Baustelle geführt, vor der Kinzigbrücke ausgeleitet und über Steinach umgeleitet, um einen Rückstau am Bollenbacher Kreuz zu vermeiden. Im Anschluss wird die Abfahrt in Richtung Steinach eine Woche voll gesperrt, der Verkehr kann dann aber wieder in beiden Fahrtrichtungen auf der B 33 fahren. Um die Behinderung für den Schüler- und Busverkehr so gering wie möglich zu halten, werden die Arbeiten zwischen Kinzigbrücke und Schleifmattstraße während der Sommerferien ausgeführt.

Im Anschluss gehen die Arbeiten zwischen Blockhaus und Seilerstraße weiter. Über die einzelnen Bauabschnitte wird rechtzeitig informiert. Da das RP damit rechnet, dass der Verkehr in Richtung Freiburg (B 294) verstärkt über das Landwassereck (L 107) ausweicht, wurde mit der Polizei vereinbart, auf dieser kurvenreichen Strecke an besonders engen Kurven den Verkehr einspurig per Ampel zu regeln. Dies sei insbesondere wegen des verstärkten Schwerlastverkehrs erforderlich.

Die Baukosten betragen rund 1,25 Million Euro, die der Bund übernimmt. Mit den Arbeiten wurde die Firma Knäble Straßenbau aus Biberach beauftragt.

Das Regierungspräsidium weist darauf hin, dass die anstehende Sanierung keinen Zusammenhang mit den Planungen der Ortsumfahrung Haslach habe. Die B 33 sei aufgrund der hohen Verkehrsbelastung dringend sanierungsbedürftig. Selbst unter optimalen Voraussetzungen sei die Zeitspanne bis zur Verwirklichung einer Ortsumfahrung noch so lang, dass beide Vorhaben getrennt voneinander betrachtet werden müssten.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.