Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. Fahrradläden mit neuen Standorten

Von
Manuel Kaletta würde in Haslach am liebsten eine neue Filiale eröffnen. Erst einmal ist sein Gechäft aber ab Januar in Berghaupten zu finden. Foto: Reutter

Steinach/Haslach - Die Haslacher können sich freuen, die Steinacher schauen in die Röhre: Denn in der Hansjakobstadt wird es künftig eventuell zwei Fahrradläden geben, dies zu Lasten der Nachbargemeinde.

Das Radhaus Kaletta ist noch bis Ende des Jahres in der Neuen Eisenbahnstraße beheimatet. Dann zieht es Manuel Kaletta und sein Team nach Berghaupten, wo ab Januar unter dem Namen "bike-sky.com" Fahrräder selbst fabriziert und Markenräder vor Ort sowie über Internet verkauft werden. In Haslach wären die Pläne auf etwas mehr als 200 Quadratmeter Fläche nicht umsetzbar gewesen.

Der Mietvertrag in Haslach läuft zum Jahresende aus, daher soll der Umzug zwischen Weihnachten und Neujahr über die Bühne gehen. Aktuell sucht Kaletta aber auch neue Räume in Haslach. In Modularbauweise würde er am liebsten schon im kommenden Frühjahr zwischen Bahnhof und ZG Raiffeisen eine 100 Quadratmeter große Filiale eröffnen. Darum habe er sich schon von vor zwei Jahren bei Haslachs Bürgermeister Heinz Winkler beworben. Ein positiver Bescheid fehle aber. Daher werden vorerst auch alle Mitarbeiter mit nach Berghaupten umziehen. Falls man in Haslach einen neuen Standort finden würde, könnten aber einige von ihnen wieder zurückkehren, so Kaletta.

Bevor es Kaletta nach Berghaupten zog, habe er im Übrigen auch wegen einer Fläche im Stricker angefragt. Von Winkler habe er damals aber eine Absage erhalten. An diesen habe ihn Steinachs Bürgermeister Edelmann verwiesen, da sein Haslacher Kollege in diesem Fall beim gemeinsamen Gewerbegebiet zuständig sei.

Edelmann selbst bestritt allerdings am Montagabend auf Anfrage von Katharina Schwendemann in Steinacher Gemeinderat, dass er mit Kaletta über das Thema gesprochen habe. Schwendemann wiederum fand die Entwicklung doppelt schade, da nun der "Bike Shop" von Bernhard Schmidt nach Haslach in die Räume von Kaletta übersiedle. "Steinach schaut da doppelt in die Röhre", meinte sie.

Dass der Fahrradladen von Schmidt wirklich nach Haslach umsiedeln wird, bestätigte er auf Anfrage des Schwarzwälder Bote. In Steinach schließe er zum Jahresende und ziehe anschließend in die Hansjakobstadt um. Dort will er dann Anfang/Mitte Februar eröffnen. "In Steinach war eine Erweiterung nicht möglich", sagt Schmidt zu den Gründen, und betont gleichzeitig, dass er und sein Team sich in Steinach immer sehr wohl gefühlt haben. "Die Marktsituation macht den Umzug aber nötig." Nach Haslach wird er seine Mitarbeiter mitnehmen und plant zudem noch jemand zusätzlich einzustellen. Er hat auch vor, das Angebot im neuen, größeren Laden zu erweitern.

Auch wenn es für Steinach natürlich schade sei, freut sich der Geschäftsführer des Haslacher Handels- und Gewerbevereins (HGH), Martin Schwendemann, dass Hansjörg Prinzbach so schnell einen Nachmieter für Kaletta gefunden habe. Für Schmidt sei es auch eine richtige Entscheidung, da in der Neuen Eisenbahnstraße ein "ganz toller Standort" für ein Fahrradladen sei. Wenn Kaletta auch in Haslach fündig werden würde, sähe Schwendemann darin durch die größere Auswahl für die Kunden auch eine Bereicherung.

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.