Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Haslach i. K. Ein Engel fliegt durch das Kloster

Von
Manuela Kienzle aus Oberharmersbach hat den Jungen und Mädchden das Wachsmalen gezeigt. Foto: de Kort Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Femke de Kort

Haslach. Ganz besondere Bilder entstanden vergangenen Dienstag im Kapuzinerkloster. Manuela Kienzle führt eine Gruppe von zehn Kindern ab sechs Jahren in die Encaustic ein, eine über 3000 Jahre alte Maltechnik.

Damals erhitzte man Bienenwachs über Feuer und mischte Farbpigmente unter, womit dann gemalt wurde. Nach der gleichen Idee, allerdings in moderner Ausführung entstehen beim Sommerspaß mithilfe von speziellen Bügeleisen bunte Wachsbilder in verschiedensten Kreationen.

Dabei wird Wachsfarbe auf das erwärmte Bügeleisen aufgetragen. Das Eisen wird nun auf das Papier gesetzt, wo sich die Wachsfarbe abdrückt. "Wichtig ist, dass das Eisen mit der Platte nach oben waagerecht gehalten wird, da die geschmolzene Farbe sonst hinunterläuft", erklärt Kienzle. Danach zeigt sie das spezielle Papier: "Man fühlt, wie extrem glatt die Oberfläche ist. Dadurch zieht die Farbe nicht in das Papier ein, sondern bildet eine feste Schicht."

Die Farbe erhärtet sich auf dem Papier und es bilden sich viele Muster. Durch verschiedenartige Bewegungen des Eisens über das Bild wird dieses immer wieder verändert. Nach Belieben kann weitergebügelt oder neue Farbschichten aufgetragen werden.

Kombinationen aus unterschiedlichen Farben ergeben besonders schöne Ergebnisse.

Einige Kinder nehmen schon zum zweiten Mal am Programm teil, weil Encaustic so viel Spaß macht. "Ich bin schon das zweite Mal dabei und möchte auch nächstes Jahr unbedingt wieder mitmachen", erzählt die elfjährige Mira Roser aus Steinach. "Encaustic ist etwas Besonderes. Die Bilder entstehen zufällig, oft werden kleine Motive sichtbar", schildert Leiterin Manuela Kienzle.

In ihren Bildern entdecken die Kinder beispielsweise einen Hund, einen Seestern und sogar einen Engel. Mit einem Schaber ist es außerdem möglich, zusätzlich Figuren oder auch Wörter in die Wachsschicht hineinzuritzen.

Das Wachsmalen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Kienzle bietet neben dem Sommerspaß noch weitere Kreativkurse an. Auch hier ist die Nachfrage groß. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene nehmen an den Encaustic-Kursen teil.

"Die Idee der Werkstatt sind auch gemischte Gruppen", sagt die Oberharmersbacherin. Eine Mutter kann beispielsweise zusammen mit ihrem Kind kommen. "Die Menschen genießen diese Stunden für sich und schätzen ihre Werke, das ist für mich besonders schön zu sehen", erklärt Kienzle.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Haslach

Lisa Kleinberger

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading