Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Harry, William und Co. Winken und Lächeln: Royale Pflichterfüllung

Von
Queen Elizabeth II im gespräch mit dem König von Bahrain, Hamad bin Isa Al Khalif, und Kent Farrington, der den King's Cup bei der royalen Pferdeshow gewonnen hat. Foto: dpa

Stuttgart - Sie schütteln unzählige Hände, taufen Schiffe und winken, bis die Arme lahm werden: Repräsentieren ist ein Knochenjob.

Royals wie Königin Máxima der Niederlande, König Felipe von Spanien und seine Frau Letizia, Mette-Marit von Norwegen, Herzogin Kate, Luxemburgs Erbgroßherzog Guillaume oder Kronprinzessin Victoria von Schweden haben einen gut gefüllten Terminkalender. Jeder Kindergarten, jedes Museum und jedes Bezirkskrankenhaus will sich seine Eröffnung oder Jubiläumsfeier durch ein Mitglied der Königsfamilie vergolden lassen.

In repräsentativen Demokratien beschränkt sich die Aufgabe der meisten Monarchen darauf, ihr Land gut aussehen zu lassen. Deshalb wird gelächelt, bis die Mundwinkel schmerzen - wie unsere Bildergalerie zeigt!

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.